Tierisch was los in Bremerhaven

1067

Welpe, Seehund und eine Kuh – Gleich drei tierische Einsätze beschäftigten die Beamten der Polizei Bremerhaven innerhalb nur weniger Stunden.

In unmittelbarer Nähe zum Haupteingang des Polizeireviers Leherheide fanden die Einsatzkräfte am gestrigen Donnerstagabend, 30. Juni, einen schlafenden Mann. Der Bremerhavener hatte dem Alkohol zugesprochen und schlief seinen Rausch aus. Das prekäre an der Situation: Er hatte einen zuckersüßen, aber scheinbar noch sehr jungen und dehydrierten Welpen dabei. Die Streifenwagenbesatzung nahm das Tier in seine Obhut, versorgte es mit Wasser und übergab es an das Tierheim.

Kurze Zeit später sorgte dann eine Kuh auf der Grimsbystraße für Aufruhr. Das Milchvieh war von seiner Weide ausgebüxt und auf die vielbefahrene Straße gerannt. Bevor Schlimmeres passieren konnte, gelang es den Polizisten das Tier auf eine Weide zurückzutreiben.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Ein kleiner Seehund machte die Serie dann am heutigen Morgen, 01. Juli, komplett. Eine Mitarbeiterin des Zoo am Meer fand einen Heuler im Bereich des Willy-Brandt-Platzes und alarmierte die Polizei. Die Beamten trafen auf ein sichtlich erschöpftes Jungtier und nahmen Kontakt mit der Seehundstation in Norddeich auf. Von dort machte sich sofort ein Fachmann auf den Weg nach Bremerhaven. Nach einer ersten Begutachtung des Tieres stand dann fest: Der junge und abgemagerte Heuler muss mit in die Auffangstation. Dort wird er jetzt wieder aufgepäppelt und wir dann hoffentlich schnell in die freie Wildbahn zurückkehren können.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung