Trickdieb erbeutet Schmuck in Bremerhaven-Wulsdorf

0
499
https://www.shirtee.com/de/ac12750eg4sko/
Bitte Teilen:

Opfer eines Trickdiebes wurde ein Ehepaar in Bremerhaven-Wulsdorf am Mittwoch, 29. Juni. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise, die zur Ermittlung des mutmaßlichen Täters führen. Gegen 14.50 Uhr erschien beim Wohnhaus des Ehepaares an der Ringstraße ein unbekannter Mann und gab an, vor Kurzem einen Einbruchsversuch an dem Haus beobachtet zu haben. Zwischen dem Unbekannten und den späteren Geschädigten entstand ein Gespräch, in dessen Folge alle in die Wohnung gingen. Dort gelang es dem Tatverdächtigen in einem unbeobachteten Moment, Schmuck und Wertgegenstände an sich zu nehmen. Kurz darauf verabschiedete sich der Unbekannte und verließ die Wohnung. Erst daraufhin bemerkten die Eheleute das Fehlen der Schmuckstücke und alarmierten die Polizei. Der mutmaßliche Trickdieb ist ca. 35 bis 40 Jahre alt, 1,85 Meter groß und sehr schlank. Er trug dunkle Jeans und ein beigefarbenes T-Shirt. Zeugen, die am Mittwoch zwischen 14.40 und 15.40 Uhr im Bereich Ringstraße/Nettelbeckstraße/Lützowstraße auffällige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zum Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, unter 0471/953-3321 die Polizei zu kontaktieren.

Die Polizei rät zum Schutz vor Trickdieben: – Schauen Sie sich unangekündigte Besucher vor dem Öffnen der Tür durch den Türspion oder durch das Fenster genau an. – Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel. – Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. – Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass die genannte Behörde oder Firma an. Suchen Sie deren Telefonnummer selbst heraus. – Lassen Sie nur Handwerker in Ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. – Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. – Wehren Sie sich energisch gegen zudringliche Besucher, sprechen Sie sie laut an oder rufen Sie um Hilfe. – Treffen Sie mit Nachbarn, die tagsüber zu Hause sind, die Vereinbarung, sich bei unbekannten Besuchern an der Wohnungstür gegenseitig Beistand zu leisten. – Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig auf Druck, Foto und Stempel. – Wählen Sie im Zweifel den Notruf der Polizei: 110.

Facebook Comments
Bitte Teilen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here