Antrittsbesuch der Koordinatorin der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft in den Bremischen Häfen

0
215
Das ideale Shirt für alle Hafenarbeiter:innen: https://www.shirtee.com/de/hafenschlampen/
Bitte Teilen:

Die maritime Koordinatorin der Bundesregierung, Claudia Müller, war heute (22. Juni 2022) zu Gast im Bremerhavener Überseehafen. Bei einem fachlichem Austausch mit der Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Dr. Claudia Schilling, dem Staatsrat Tim Cordßen-Ryglewski, dem bremenports-Geschäftsführer Robert Howe, Michael Blach (BLG-Vorstand Geschäftsbereich Container) und Andrea Eck (BLG- Vorstand Geschäftsbereich Automobile) wurden aktuelle hafenpolitische Themen diskutiert: Störungen in den internationalen Lieferketten, die Energie- und Versorgungssicherheit Deutschlands und die besondere Rolle der Häfen aber auch die großen Themen der Automatisierung und Digitalisierung sowie die Chancen einer weitergehenden Hafenkooperation.

Der intensive Dialog zwischen Bund und Land wurde auf der Wasserseite fortgesetzt. Zusammen mit Christoph Bruns von der Bremischen Hafenvertretung (BHV) und Dieter Kanning von der Initiative Stadtbremische Häfen (ISH) zeigte die Häfensenatorin der Vertreterin der Bundesregierung die Containerkaje im Rahmen einer Hafenrundfahrt an Bord eines Lotsversetzschiffes der Lotsenbrüderschaft Weser 2/Jade. Claudia Müller sagte dazu: „Hier in Bremerhaven an der Containerkaje sieht man eindrucksvoll, dass Deutschland als Exportnation auf funktionierende Lieferketten angewiesen ist. Dazu gehören sichere und freie Seewege, aber auch leistungsfähige Häfen. Denn über die Häfen erfolgt der Warenaustausch mit der ganzen Welt. Damit leisten die Häfen einen wichtigen Beitrag für die Versorgungssicherheit Deutschlands – gerade in diesen besonders herausfordernden Zeiten.“

Der Antrittsbesuch der Maritimen Koordinatorin in den Bremischen Häfen stand auch im Zeichen der direkt am Folgetag in Berlin stattfindenden und durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr organisierten Auftaktveranstaltung zur Entwicklung einer Nationalen Hafenkonzeptstrategie. Bürgermeister Dr. Bovenschulte und Senatorin Dr. Schilling werden an der Veranstaltung teilnehmen und die Bremischen Interessen vertreten. Die Häfensenatorin sagte in Hinblick auf diesen Termin, dass „die wichtige Funktion unserer Häfen für die Versorgungssicherheit Deutschlands, für die Energiewende und damit auch für die Unabhängigkeit Deutschlands vom Import von fossilen Energieträgern nur mit ausgebauten und angepassten Hafeninfrastrukturen zu leisten ist. Ein fairer Lastenausgleich zwischen Bund und Land für diese Kosten ist deswegen unabdingbar.“

Abschließend wurde noch auf den Deutschen Schifffahrtstag eingegangen, der mit einem großen Programm nach mehreren Jahrzehnten Ende September wieder einmal an der Weser mit den beiden Standorten Bremerhaven und Bremen durchgeführt wird. Claudia Müller zeigte sich dabei besonders erfreut, dass mit dem Motto „Nachhaltige Schifffahrt: Gemeinsam, klar sauber!“ nicht nur die zentralen Zukunftsfragen der Schifffahrt, sondern zugleich die Kernthemen ihrer persönlichen Agenda als Bundesbeauftragter für die maritime Wirtschaft aufgegriffen werden.

Facebook Comments
Bitte Teilen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here