Geldgewinn gegen Gutscheinkarten? Bremerhavener fällt nicht auf Betrugsversuch herein

Nicht aufs Glatteis führen lassen hat sich ein 49-Jähriger Bremerhavener, als Unbekannte versuchten, ihn zu betrügen.

Am Montag, 25. April, erhielt der Mann einen Anruf, aus dem hervorging, dass er eine mittlere fünfstellige Summe im Lotto gewonnen habe. Die Anruferin erklärte dem Bremerhavener, dass er den Gewinn nur erhalte, wenn er zunächst im Supermarkt sogenannte Google-Play-Karten im Wert von mehreren Hundert Euro kaufe. Diese würden quasi als Bearbeitungsgebühr fällig. Die Karten würden dann von einem Boten abgeholt, der dem 49-Jährigen im Gegenzug den Gewinn aushändigen würde.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Dem Bremerhavener kamen Zweifel, denn er hatte an keiner Lotterie teilgenommen. Und die Tatsache, für einen Geldgewinn selbst mehrere Hundert Euro in Gutscheinkarten zahlen zu müssen, kam ihm ebenfalls suspekt vor. Statt auf die Forderungen einzugehen, handelte der 49-Jährige bestmöglich: Er beendete das Gespräch, legte auf und informierte sofort die Polizei. Zu einem Schaden war es nicht gekommen.

http://bit.ly/bremerhavenshirts

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung