Polizeibeamten angegriffen und verletzt

0
765
Bitte Teilen:

Achtung und Respekt für die Leistungen von Einsatzkräften, das wurde in der gemeinsamen Blaulicht-Resolution von Feuerwehr und Polizei Bremerhaven im Jahre 2018 eingefordert. Wie ein Vorfall vom vergangenen Wochenende zeigt, gehören Aggressionen und Gewalt gegen Einsatzkräfte bedauerlicherweise auch heute noch zum täglichen Dienst. Ein angegriffener Polizist musste verletzt im Krankenhaus behandelt werden.

Aufregung herrschte am Sonnabendmorgen, 24. Juli 2021 in einer Wohnung in der Spadener Straße. Anwohner meldeten lautstarke Streitigkeiten aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Bereits wenige Stunden zuvor schlichtete eine Polizeistreife einen privaten Streit in der Wohnung. Dabei erhielt ein 30-Jähriger einen Platzverweis.

Trotzdem betrat der Mann später erneut die Wohnung und setzte die Beziehungsstreitigkeiten jetzt auch mit Handgreiflichkeiten fort. Beim Eintreffen der Streife griff er nun auch die Einsatzkräfte an und verletzte einen Beamten so schwer, dass seine Gesichtsverletzung im Krankenhaus behandelt werden musste und der Polizist seinen Dienst nicht weiter versehen konnte.

Der Bremerhavener wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wurden mehrere Anzeigen unter anderem wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erstattet.





Facebook Comments
Bitte Teilen:
neutrale Banner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here