Endlich wieder Motorrad-Sicherheitstraining möglich

0
522
SHT Motorradsommer 2021 Nordholz
Bitte Teilen:

Die Teilnehmer:innen des geplanten Motorradfrühlings 2020 mussten lange warten. 75 Motorradfahrer:innen hatten sich im vergangenen Jahr zum 13. Motorradsicherheitstraining angemeldet. Pandemiebedingt wurde der bekannte “Motorradfrühling” in das Jahr 2021 verschoben. Aus dem “Motorradfrühling” ist nun ein “Motorradsommer” geworden: Die Ortspolizeibehörde Bremerhaven veranstaltet in enger Kooperation mit der Verkehrswacht Bremerhaven e.V. am 25. Juli 2021 ein spezielles Fahrsicherheitstraining für Motorradfahrer auf dem Gelände der Marineflieger in Nordholz.

Sicherer Fahrspaß mit dem Motorrad setzt die Beherrschung der Maschine voraus und stellt hohe Anforderungen an Aufmerksamkeit, Wissen und praktisches Können. Spurwechsel, Ausweichen und Stabilisieren muss ein Motorradfahrer immer im Griff haben. “Training ist sehr wichtig, wenn es um die Beherrschung von Gefahrensituationen geht. Auf dem Gelände des Marinefliegerstützpunktes besteht die Möglichkeit, ungefährdet ein Sicherheitstraining durchzuführen und die Marineflieger unterstützen gern die Aktion des ‘Motorradsommers’. “, erklärt Fregattenkapitän Stephan Giesbers, Kasernenkommandant der Marineflieger in Nordholz. “Die gesamte Aktion ist für die Region und unsere Soldat:innen eine tolle Gelegenheit des gemeinsamen Trainings und des gegenseitigen Kennenlernens. Es zeigt unsere enge Verbundenheit”, so Giesbers.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

“Motorradfahrer:innen gehören zu einer der Risikogruppen im Straßenverkehr und sind besonders gefährdet: 18,4 Prozent aller Verkehrstoten in Deutschland sind im Jahr 2020 auf Krafträdern (Ergänzung: Krafträdern mit amtlichen Kennzeichen) verunglückt. Insgesamt mussten so 499 Menschen ihr Leben lassen.”, erklärt der stellv. Leiter der Schutzpolizei der Ortspolizeibehörde Bremerhaven, Marc Tiedemann, den Handlungsbedarf. “Viele Motorradfahrer:innen wissen nicht, welche Möglichkeiten sie haben, auf ein plötzliches Hindernis zu reagieren. Beim Motorrad-Sicherheitstraining können die Teilnehmenden Verhaltensweisen für diese und andere Situationen erproben. Darüber hinaus lernen sie auch, die Risiken des Straßenverkehrs richtig einzuschätzen. Die Teilnahme am Motorradsommer bringt also nicht nur viel Spaß mit sich, sondern kann sogar Menschenleben retten.” erläutert der Polizeioberrat.

Während sich in den vergangenen Jahrzehnten im Automobilbau viele Sicherheitsstandards entscheidend verbessert haben, beschränken sich die Neuerungen im Motorradbau überwiegend auf Leistungserhöhung und Verbesserung der Fahrdynamik. Statt Knautschzonen, Airbags und vielen elektronischen Hilfen beim PKW, gibt es beim Motorrad im Wesentlichen nur das Antiblockiersystem (ABS). “Bei einem Sturz bremsen nur die Knochen. Diese leidvolle Erfahrung mussten schon viele Motorradfahrer:innen machen”, erklärt Manfred Koschutzki, Geschäftsführer und Vorsitzender der Verkehrswacht Bremerhaven e.V. und weist auf die Bedeutung von Motorrad-Schutzkleidung mit Protektoren und guten Helmen beim Sturzgeschehen hin.

Am Sonntagmorge, 25.07.2021 trafen sich 75 Motorradfahrer:rinnen in Bremerhaven. Angeführt von zwei Polizeimotorrädern fuhr der Konvoi entlang der Küste zu den Marinefliegern in Nordholz. Beim ‘Motorradsommer 2021’ führten vier geschulte Motorradtrainer (DVR) auf dem Kasernengelände durch praktische Übungen, die jeder Motorradfahrer:innen leisten konnte. Hier wurden keine besonderen Vorkenntnisse vorausgesetzt. Ziel des Trainings war es, das Motorrad und die eigenen Fähigkeiten besser kennenzulernen, um dann, insbesondere in Notsituationen, richtig und angemessen reagieren zu können. Die DEKRA begleitete das Training mit zwei Prüfingenieuren, die sich auf die technische Beratung konzentrierten. Natürlich kamen Fahrfreude und die Förderung der individuellen fahrerischen Fähigkeiten nicht zu kurz.

Die Organisatoren Rita Spörhase (Verkehrswacht), Stephan von Hassel (Marineflieger) und Ralf Spörhase (Polizei) sind zufrieden mit dem ausnahmslos positiven Feedback, dass ihnen die Biker:innen von der Veranstaltung zurückmeldeten und bedanken sich bei langjährigen Förderern dieses Verkehrspräventionsprojektes, der DEKRA, der Firma Glomb Containerdienst und der ÖVB-Versicherung, die dieser Veranstaltung wirksam Rückenwind verliehen. Im nächsten Jahr soll es wieder einen Motorradfrühling geben.





Facebook Comments
Bitte Teilen:
neutrale Banner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here