Einbrecher trifft auf privaten Polizisten

0
1150
Bitte Teilen:

Als ein Bremerhavener Polizist am heutigen Dienstagmorgen in seiner Freizeit mit seinem Hund im Speckenbütteler Park spazieren ging, wollte er eigentlich keinen Polizeidienst versehen. Als er jedoch im Siebenbergensweg einen Einbrecher auf frischer Tat entdeckte versetzte der Polizist sich kurzerhand in den Dienst und sorgte für die Festnahme des Tatverdächtigen.

Gegen 08.30 Uhr bemerkte der Zeuge den 19-Jährigen im Getränkelager einer Gaststätte. Der Zeuge sprach den Mann an und gab sich als Polizeibeamter zu erkennen. Sofort versuchte der Tatverdächtige mit seinem Fahrrad zu flüchten, wurde jedoch vom Polizisten daran gehindert. Nun ergriff der 19-Jährige die Flucht zu Fuß durch den Park.

Telefonisch informierte der Zeuge über die Einsatzleitstelle eine Streifenwagenbesatzung, die den Gesuchten anhand der genauen Beschreibung kurz darauf im Marschenhausweg festnehmen konnte. Als der Tatverdächtige den Zeugen nun wiedersah, räumte er den Einbruchsversuch auf Vorhalt ein. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
neutrale Banner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here