Bremerhaven nutzt Corona-Auszeit: Neues zum Re-Start der Hafenstadt

0
570
Bitte Teilen:

Als habe man sich in Corona-Zeiten seiner Stärken besonnen, kommt die Seestadt Bremerhaven mit zahlreichen neuen Angeboten aus der erzwungenen Virus-Starre. Mit dem Erweiterungsbau des Deutschen Auswandererhauses erfährt eine der internationalen Top-Attraktionen Bremerhavens eine spektakuläre Aufwertung. Erstmals starten rasante Highspeed-Touren mit dem RIB-Boat auf Weser und Nordsee und eine geführte Gourmetwanderung durch den ehemals größten Fischereihafen Europas.

3.340 Quadratmetern Migrationsgeschichte als Bildungs- und Besuchserlebnis, eine erweiterte  Dauerausstellung, neue digitale Denkräume und ein Garagenmuseum. Das sind die wichtigsten Neuigkeiten, die Besucher im Erweiterungsbau des Deutschen Auswandererhauses erwarten, der am 27. Juni in Bremerhaven feierlich eröffnet wurde.


Deutsches-Auswandererhaus-COPYRIGHT-Deutsches-Auswandererhaus-FOTO-Werner-Huthmacher.

Damit schlägt die Hafenstadt, in der heute Menschen aus 160 Nationen zusammenleben, den großen Bogen von ihrer großen amerikanischen Auswanderungsgeschichte hin zu den Migrationsbewegungen der Neuzeit. Sechs neue Ausstellungsräume eröffnen spannende Einblicke in Migrationsgeschichte, über 400 neue Objekte – das älteste von 1692, das jüngste von 2021 – sowie über 200 zusätzliche Hörtexte und Videointerviews wurden integriert. Die zehn bereits bestehenden Ausstellungsräume sind um zahlreiche neue Themen ergänzt worden. Historische Räume wurden bis ins kleinste Detail rekonstruiert und ermöglichen Besucher:innen eine Zeitreise an reale Orte der Migrationsgeschichte. So entdeckt man beispielsweise in einer deutsch-amerikanischen Kneipe in New York aus dem Jahr 1934, wie stark Familien, Vereine und die Gemeinschaft die neu Ankommenden unterstützten. Ein Lebensmittelladen – amerikanisch: Deli – einer deutschen Familie beleuchtet u.a. das Thema sozialer Aufstiegsmöglichkeiten.
www.dah-bremerhaven.de

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

 

Sie sind rotweiß geringelt, aus Stahl oder in schönster norddeutscher Backsteingotik: Neun Leuchttürme in Bremerhaven und dem Landkreis Wursten steuert eine neue „Leuchtturmtour“ per Bus an.  Rund vier Stunden lang informiert ein(e) Gästeführer(in) an Bord über die maritimen Bauwerke, ihre historische und heutige Bedeutung für die Seeschifffahrt und das Leben auf engstem Raum. Start und Ziel ist das Schaufenster Fischereihafen, der Wendepunkt der Leuchtturm Overeversand in Dorum. Zeit für Ausstiege ist vorgesehen. Termine der „Leuchtturmtour“: 25. Juli, 29. August, 19. September und 17. Oktober. Sie kostete 30 Euro für Erwachsene und 20 Euro für Kinder von 5 bis 12 Jahren. Buchungen: 0471 – 414141,   touristik@erlebnis-bremerhaven.de oder über www.bremerhaven.de/leuchtturmtour.

Mit einer neuen „Fisch Happen-Tour“ macht Bremerhaven der großen Schar der Fischliebhaber*innen ein sicher hochattraktives kulinarisches Angebot: Seit Mitte Juni bis in den Oktober startet an jedem Samstag um 10 Uhr der 100-minütige Rundgang durch das „Schaufenster Bremerhaven“, die gastronomische Meile im ehemals größten Fischereihafen Europas. Den maximal zehn Teilnehmer:innen bieten Gästeführer:innen Anekdoten und Hintergründiges zu Räucherlachs, Makrele und Co, Höhepunkt aber ist die exklusive Verköstigung an drei Genuss-Stationen. Die „Fisch-Happen-Tour“, die das in Bremerhaven ohnehin vielschichtige touristische Thema Fisch ergänzt, kostet 29 Euro für Erwachsene. Weitere Infos: www.bremerhaven.de/fischhappentour.

Test für jede Frisur: Der „Nordsee Express“, das erste Highspeed RIB an der deutschen Nordseeküste, geht ab sofort ab Bremerhaven auf Tour: Mit 35 Knoten brausen die maximal acht Fahrgäste im Festrumpfschlauchboot am Kreuzfahrtterminal und der fünf Kilometer langen Containerpier weserabwärts in die Nordsee. Wendepunkt des hochmaritimen Vergnügens ist der Leuchtturm Robbenplate in der offenen See. Den Anfangs- und Schlusspunkt der Tour setzt die Schleuse Neuer Hafen. Einmal monatlich führt die Tour sogar bis zum Leuchtturm Roter Sand hinaus. Die Termine der RIB-Touren sind unter www.bremerhaven.de/ribsafari einsehbar. Die normale Tour kostet für Erwachsene 69 Euro, für Kinder- und Jugendliche von 10 bis 18 Jahren 49 Euro. www.bremerhaven.de/ribsafari

Shoppen und Gutes tun: Mit Stadtgutscheinen, die vom Magistrat der Stadt mit 20 Prozent bezuschusst werden,  greift Bremerhaven Gastronomie und Einzelhandel der Stadt unter die Arme, die unter den durch Corona bedingten Einschränkungen stark gelitten haben. Auf der Gutschein-Plattform www.heimatpraesent-bremerhaven.de können Einheimische und Besucher Einkaufsgutscheine bis zum maximalen Wert von 100 Euro erwerben, auf die 20 Euro „draufgelegt“ werden, entsprechend zehn Euro bei 50 Euro-Gutscheinen. Einzige Voraussetzung: Gutscheine müssen bis zum 31.12.2021 bei den rund 400 teilnehmenden Partnern in Bremerhaven eingelöst werden, danach verfällt der Bonus. Stadtgutscheine können auch in Teilbeträgen bei verschiedenen Akzeptanzstellen eingelöst werden. www.heimatpraesent-bremerhaven.de

Dass die zahlreichen anderen Attraktionen Bremerhavens wie das Klimahaus oder der Zoo am Meer wieder mit großer Freude Gäste empfangen, zeigt exemplarisch ein Blick auf das Deutsche Schifffahrtsmuseum. Trotz seines umfangreichen Umbaus werden seit dem letzten Juni-Wochenende im Museumshafen regelmäßig öffentliche Führungen zu verschiedenen Themen angeboten. Tickets zu allen Führungen und für Eintritte zu allen Attraktionen und  Sehenswürdigkeiten Bremerhavens sind vor dem Besuch online zu buchen.

https://www.shirtee.com/de/e1pgbxymjrwo4/

 

Facebook Comments
Bitte Teilen:
neutrale Banner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here