Polizei kündigt Kontrollen an

0
751
Auf den ersten Blick stellt sich die Frage, warum die Polizei nun eigenständig die Verkehrsschilder in der Seestadt putzt. Dass dieses nur eine symbolische Putzaktion war und warum das so ist, erfahren Sie in unserem Beitrag zur zum Teil erschreckenden Verkehrssituation an Bremerhavener Schulen.
Bitte Teilen:

Einhergehend mit der Rückkehr zum Vollunterricht kommt es gerade an den Bremerhavener Grundschulen zu teilweise chaotischen und gefährlichen Verkehrssituationen. Hatte sich der Verkehr durch den Wechselunterricht in den vergangenen Monaten deutlich entzerrt, so scheint nun eine Mehrzahl der Eltern ihre Kinder möglichst dicht an die Schulen fahren zu wollen. Dabei werden Durchfahrverbote ignoriert, in engen Einbahnstraßen wird auf der Fahrbahn angehalten und Schulkinder werden immer wieder durch Rücksichtslosigkeit gefährdet. Diese und andere Verhaltensweisen kennzeichnen die alltägliche Verkehrssituation im unmittelbaren Nahbereich vieler Schulen. Aus diesen Gründen und zum Schutz der Kinder wird die Ortspolizeibehörde Bremerhaven ergänzend zu ihren Maßnahmen im Rahmen der strategischen Verkehrsüberwachung (SÜS), beginnend in der 24. Kalenderwoche – ab dem 14. Juni 2021 -, auf den Schulwegen im Stadtgebiet Kontrollen durchführen und konsequent Verwarnungsgelder erheben.

Die Ortspolizeibehörde Bremerhaven unternimmt viele Anstrengungen, um Verkehrsunfällen und den daraus resultierenden, zum Teil erheblichen Verletzungsfolgen entgegen zu treten. In der Vergangenheit wurden die anlassbezogenen Kontrollen in der Seestadt immer wieder durchgeführt. Viele mündliche Verwarnungen verfehlten leider größtenteils ihre positive Wirkung. Die Botschaften sind eindeutig und bindend für alle Verkehrsteilnehmer. Runter vom Gas, gegenseitige Rücksichtnahme und die gute Sichtbarkeit aller Verkehrsteilnehmer sind grundlegende Notwendigkeiten nicht nur in der Nähe von Schulen.

Natürlich sind auch das Verhalten und die Ausrüstung von Schulkindern wichtig. Fahrräder benötigen eine intakte Beleuchtung und Fußgänger werden mit heller Kleidung gut gesehen. Die größtmögliche Sicherheit im Straßenverkehr wird erreicht, wenn alle Beteiligten ihre Aufgaben gewissenhaft wahrnehmen.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

Unsere Tipps für einen gelungenen Schulweg!

   - Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind mit heller Kleidung unterwegs 
     ist!
   - Beachten Sie, dass an der Schultasche angebrachte 
     Reflektorstreifen die Sichtbarkeit erhöhen!
   - Trainieren Sie mit Ihrem Kind neue Schulwege!
   - Üben Sie auch das Verhalten an Ampelanlagen und Zebrastreifen!
   - Rechtzeitiges Aufstehen und ein ausgewogenes Frühstück lassen 
     Ihr Kind den Schulweg entspannt bewältigen!
   - Beobachten Sie den Verkehr aus Sicht des Kindes und besprechen 
     gemeinsam die Gefahren!
   - Lassen Sie Ihr Kind nach einer angemessenen Zeit allein zur 
     Schule gehen, beobachten Sie das Verhalten und geben letzte 
     Hilfestellungen!
   - Kinder sollten sich für den gemeinsamen Schulweg zu 
     Weg-gemeinschaften verabreden!

Auf kurzen Wegen sollten Kinder nicht mit dem Auto gebracht werden. Ist die Autofahrt jedoch nötig, so beachten Sie folgende Hinweise:

   - Setzen Sie Ihr Kind in einen geeigneten Kindersitz!
   - Lassen Sie Ihr Kind immer zur Gehwegseite aussteigen!
   - Beachten Sie insbesondere zum Schutz der Kinder alle 
     Verkehrsregeln! 




Facebook Comments
Bitte Teilen:
neutrale Banner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here