Gefährliches Grillen auf Grünflächen

0
756
Bitte Teilen:

Starke Rauchentwicklung im Speckenbütteler Park veranlasste Anwohner der Timmermannallee in Bremerhaven am Sonntagnachmittag, 13. Juni, die Polizei zu alarmieren.

Vor Ort trafen die Beamt:innen eine Familie an, die in unmittelbarer Nähe von Bäumen einen Grill angezündet hatte. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnte eine Brandgefahr nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei wies die Familie an, den Grill auf einen dafür vorgesehenen Platz zu stellen. Dieser Aufforderung kamen die Grillfreunde nach.

previous arrow
next arrow
Slider

In diesem Zusammenhang weist die Polizei zu Beginn der Grillsaison auf die Regeln in öffentlichen Grünanlagen hin. Aufgrund von Allgemeinverfügungen des Magistrats der Stadt Bremerhaven ist das Grillen im öffentlichen Raum nur an dafür vorgesehenen Stellen erlaubt.

Für den Speckenbütteler Park zum Beispiel ist “das Grillen außerhalb der als Grillplätze ausgewiesenen Flächen sowie Grillen mit nicht dafür vorgesehenen Geräten oder Einrichtungen untersagt. Die Nutzung von Einweggrills ist ebenso verboten. Grillgeräte müssen mindestens 30 Zentimeter Abstand vom Boden aufweisen; die Kohle ist abgelöscht und abgekühlt gemeinsam mit dem Müll in die aufgestellten Müllbehälter zu entsorgen”. Informationen zu den öffentlichen Grillplätzen gibt es im Internet: https://www.bremerhaven.de/de/freizeit-kultur/freizeit-im-gruenen/grillplaetze.17351.html

Facebook Comments
Bitte Teilen:
neutrale Banner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here