Pachtvertrag mit Stiftung Hafenbiene

0
476
Bitte Teilen:

Der Magistrat hat beschlossen, mit der Stiftung „Hafenbiene“ einen Pachtvertrag für die Dauer von 10 Jahren für das Pulvermagazin am Siebenbergensweg 65 im Speckenbütteler Park abzuschließen.

Etwaige Kosten für die Ertüchtigung des Geländes, die im Zusammenhang mit der beabsichtigten Nutzung stehen, werden von der Stiftung „Hafenbiene“ getragen. Die Stiftung pflegt und unterhält das Außengelände und trägt die Verkehrssicherungspflicht. Wie Stadtrat Bernd Schomaker bei den Magistratsberatungen sagte, finde eine längere Diskussion um die Hafenbiene damit einen guten Abschluss.

Die Stiftung „Hafenbiene“ bereichert seit 2012 mit ihren Bienenvölkern Bremerhaven. Die praktische Arbeit und Umsetzung des Naturschutzes wird in Führungen und Schulungen für alle Altersgruppen angeboten und deren Produkt kann an den jeweiligen Standorten (z. B. am Familienzentrum „Die Villa“ im Vieländer Weg) ausprobiert werden. Seminarangebote und Workshops sind freien Interessengemeinschaften dabei genauso zugänglich, wie Kindergärten, Schulen, Bildungsträgern, Vereinen oder auch Firmen. Zurzeit werden 35 Bienenvölker an acht Standorten betreut.

Die Stiftung „Hafenbiene“ hat bereits 2020 ihr Interesse an einem weiteren Standort im „Gesundheitspark Speckenbüttel“ bekundet, wobei als Standort das ehemalige „Pulvermagazin“ in den Blick geriet. Das „Pulvermagazin“ wurde 1875 als Schießpulver-Depot der kaiserlichen Marineartillerie errichtet. Mitte der 1990er Jahre ließ der Magistrat den kaiserlichen Pulverschuppen restaurieren. 2008 wurde die Anlage mit Mitteln der „Stiftung Wohnliche Stadt“ aufgewertet. Sie steht unter Denkmalschutz. Stadtrat Schomaker zu der jetzt getroffenen Entscheidung: „Mit der Nutzung der Stiftung ‚Hafenbiene‘ wird das Gelände einer dem Standort entsprechenden, naturnahen Nutzung zugeführt und insgesamt aufgewertet.“ Zur Wahrung des Denkmalschutzes beabsichtigt die Stiftung, das auf dem Außengelände des Pulverschuppens zwei Containern und eine Toilette aufzustellen, die mit einer äußeren Holzverkleidung in einem dunklen Farbton versehen werden. Außerdem soll das Außengelände mit Bienenstöcken bestückt werden. Der Pulverschuppen selbst soll ausschließlich als zusätzliche Lagerfläche genutzt werden.

Mehrheit der Deutschen will ein Tempolimit von 130

Facebook Comments
Bitte Teilen:
neutrale Banner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here