Polizei nimmt mutmaßlichen Einbrecher fest

0
725
Bitte Teilen:

Einen 38-jährigen Mann hat die Bremerhavener Polizei in der Nacht zum heutigen Donnerstag, 18. Februar, im Stadtteil Lehe vorläufig festgenommen. Polizeibeamte hatten gesehen, wie er gegen Mitternacht eine Hauseingangstür an der Rickmersstraße offenbar gewaltsam öffnete. Die Person war bereits in der Vergangenheit wegen Eigentumsdelikten erheblich in Erscheinung getreten. Kurz nachdem der 38-Jährige das Gebäude betreten hatte, verließ er es wieder – mit einem länglichen Gegenstand in der Hand. Dieser stellte sich später als Teil eines Hochdruckreinigers heraus. Als der Verdächtige in der Eichendorffstraße kontrolliert werden sollte, ließ er den Hochdruckreiniger stehen und flüchtete zu Fuß.

Slider

Nach kurzer Verfolgung konnten die Polizeibeamten den Mann auf einem Hinterhof an der Körnerstraße stellen. Er führte mehrere einbruchtypische Werkzeuge mit sich. Auch ein aufgehebeltes Bügelschloss wurde bei dem 38-Jährigen gefunden. In einem Rucksack hatte der Verdächtige zudem Gegenstände dabei, die offenbar nicht ihm gehörten. Der 38-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen. In dem Gebäude an der Rickmersstraße, in das der Mann zuvor mutmaßlich gewaltsam eingedrungen war, konnten weitere Polizeikräfte mehrere aufgebrochene Kellerverschläge feststellen, was den Tatverdacht gegen den 38-Jährigen erhärtete.





Facebook Comments
Bitte Teilen:
neutrale Banner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here