Elf sind einer zu viel: Polizei löst Feier auf

0
1221
Bitte Teilen:

Die Polizei hat am Wochenende eine Feier in der Lessingstraße in Bremerhaven-Lehe aufgelöst. Die Beamten erhielten am Sonnabend, 21. November, gegen 23.40 Uhr den Hinweis, dass sich im hinteren Bereich eines Lokals mehrere Personen aufhalten und gemeinsam feiern sollten. Beim Eintreffen der Beamten bestätigte sich diese Meldung: Elf volljährige Personen aus unterschiedlichen Haushalten saßen dort im Hinterzimmer der Bar, tranken Alkohol und ließen sich Frikadellen und Pommes frites vom selbst hergerichteten Büfett schmecken. Die Betreiberin der Bar gab an, dass es sich um eine private Zusammenkunft handele.

Aufgrund der geltenden Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Corona-Virus befand sich eine Person zu viel in den Räumlichkeiten, da in Bremerhaven maximal zehn Personen an privaten Feierlichkeiten teilnehmen dürfen (§2a CorVO). Aus diesem Grund lösten die Beamten die Feier auf. Eine Frau wurde im Rahmen des Einsatzes zur Identitätsfeststellung mit zur Polizeidienststelle genommen. Dabei stellte sich heraus, dass die Frau eine geringe Menge Kokain mit sich führte. Sie wird sich wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten müssen.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
neutrale Banner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here