Regenwurmsammler gerät ins Visier der Ermittler

0
967
simply LTE 10000 + 2 GB EXTRA für 12,99€ statt 22,99€

 

Seit vielen Jahren führt die Ortspolizeibehörde Bremerhaven ihre offensive Einbruchsprävention durch. Einbrüche beeinträchtigen das Wohlbefinden der Menschen ganz direkt. Sie greifen massiv in den privaten Bereich ein.

Ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis ist ein wirksamer Schutz vor Einbruch. Nichts ist für einen potentiellen Täter abschreckender, als dass er beobachtet und bestenfalls sogar angesprochen wird. Wird er erkannt, lässt er von seinem Vorhaben ab. Natürlich sollen Zeugen sich nicht in Gefahr begeben, die Benachrichtigung der Polizei kann bereits entscheidend helfen.

Wie gut sich die polizeiliche Prävention in den Köpfen der Bürgerinnen und Bürger verfestigt hat, zeigt ein Einsatz vom Mittwochnachmittag, 12.02.2020. Gegen 16.20 Uhr meldete eine Anruferin eine verdächtige Person auf dem Gelände einer Schule in der Fichtestraße in Bremerhaven-Mitte. Laut Hinweis war die Person mit einem Spaten bewaffnet und schlich auffällig umher.

Tatsächlich trafen die Einsatzkräfte auf die beschriebene Person. Einen Einbruch verübte dieser Mann jedoch nicht, er war lediglich auf der Suche nach Regenwürmern für seine Haustiere.

Auch wenn in diesem Fall keine Straftat vorlag, so lobt die Polizei das aufmerksame Verhalten der Anruferin. Denn beim nächsten Mal könnte es sich tatsächlich um einen Einbruch handeln und dann ist die Information der Polizei über den Notruf 110 sehr wichtig.

Facebook Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here