Kabel auf Bahnübergang gelegt und Schranken blockiert

0
132

Zweimal haben unbekannte Täter Schäden an einem Bahnübergang im
Landkreis Cuxhaven verursacht. Sie legten ein Kabel, welches die
Halbschranken und die Rotlichtanlage bei Cappel steuert, auf die
Schienen der eingleisigen Strecke zwischen Cuxhaven und Bremerhaven. Die
Kabel wurden von durchfahrenden Zügen der EVB durchtrennt.
Die
Straftaten ereigneten sich am 21.09. gegen 21:00 Uhr und am 22.09.2019
gegen 13:00 Uhr am Bahnübergang der K 71 an der Wurster Nordseeküste.
Die Cappeler Bahnhofstraße führt von Cappel nach Midlum. In der Folge
blieben die Halbschranken geschlossen und das Rotlich angeschaltet. Erst
ein Techniker der Bahn konnte die Kabel reparieren.
Die
Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt wegen Störung öffentlicher
Betriebe und bittet um Zeugenhinweise: Telefon 0421 / 162 995
.

$(“#slideshow > div:gt(0)”).hide();

setInterval(function() {
$(‘#slideshow > div:first’)
.fadeOut(1000)
.next()
.fadeIn(1000)
.end()
.appendTo(‘#slideshow’);
}, 10000);

adscale_slot_id=”Nzg0NzAw”;

Facebook Comments
simply LTE 10000 + 2 GB EXTRA für 12,99€ statt 22,99€

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here