Judoschule Kano sehr erfolgreich beim Tiger-Cup 2019 in Visbek

0
548
simply LTE 10000 + 2 GB EXTRA für 12,99€ statt 22,99€

Technikerpreis, Pokal für die beste Mannschaft U 10 und zahlreiche Medaillen für Judoschule Kano Bremerhaven e.V. 

Am Wochenende fand im niedersächsischen Visbek der Tiger-Cup 2019 statt. An dem Turnier nahmen an zwei Tagen über 670 Judoka aus zahlreichen deutschen und auch niederländischen Vereinen teil. Am Samstag fanden die Kämpfe der U13 und U18 statt, am Sonntag die Begegnungen der U10, U15 und der Erwachsenen. 
Die Judoschule Kano Bremerhaven e.V. war an beiden Tagen mit insgesamt 26 Kindern in den Altersklassen U13, U10 und U15 vertreten. Am Samstag starteten sieben Kinder zu den Kämpfen, die auf vier Matten ausgetragen wurden. Gekämpft wurde in verschiedenen Gewichtsklassen. In der Altersklasse U13 konnten sich Ishan Dzhemaldinov (9) und Salavat Akhiev (10) zwei Goldmedaillen erkämpfen. Ishan konnte seine fünf Kämpfe alle für sich entscheiden. Auch Salavat, der nur dreimal kämpfen musste, gewann alle seine Begegnungen. Für seine herausragenden sauberen Techniken bekam er den Technikerpreis verliehen. So kehrten die Kinder am ersten Tag mit doppelt Gold und einem Preis für die beste Technik nach Hause. 

Am Sonntag starteten 19 Kinder in den Alterklassen U10 und U15. Begonnen wurde mit den Kleinen, die 6 Gold-( Magomed Pecaev, Said Tashtamirov, Ansar Musayev, Islam Evtoev, Abdul-Salam Tashtamirov, Emin Vakhaev), 5 Silber- ( Adam Sautiev, Mansur Sautiev, Ruslan Becker, Ramzam Kherikhanov, Ibrahim Ilhan)und 4 Bronzemedaillen (Omar Daagui, Ibragim Akhiev, Zullaeibib Vakhaev, Mohammed Evtoev) gewannen. Alle kleinen Judoka haben stark gekämpft, obwohl sie nicht viel Turniererfahrung haben. Für diese Leistung wurden sie mit dem Pokal für die beste Mannschaft U10 ausgezeichnet. 
Anschließend wurde in der Altersklasse U15 gekämpft. Hier konnte Ismail Dzhemaldinov (12) seine Kämpfe in wenigen Sekunden klar durch Ippon für sich entscheiden und wurde mit einer Golmedaille belohnt. Ibragim Dzhemaldinov (13) und Khamzat Vakhaev (14), die beide erst seit knapp einem Jahr Judo machen, mussten sich gegen Gegner mit mehrjähriger Judoerfahrung durchsetzen. Beide kämpften bis ans Ende ihrer Kräfte und nahmen verdient zwei Bronzemedaillen entgegen. 

“Die Ergebnisse zeigen, dass sich das harte und regelmäßige Training auszahlt”, sagt der Trainer Gheorghe-Laurentiu Marin..

$(“#slideshow > div:gt(0)”).hide();

setInterval(function() {
$(‘#slideshow > div:first’)
.fadeOut(1000)
.next()
.fadeIn(1000)
.end()
.appendTo(‘#slideshow’);
}, 10000);

adscale_slot_id=”Nzg0NzAw”;

Facebook Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here