Auf der Flucht schweren Verkehrsunfall verursacht

0
129
simply LTE 10000 + 2 GB EXTRA für 12,99€ statt 22,99€

Am Sonnabendmorgen, gegen 05.15 Uhr, wurde eine Streifenwagenbesatzung
durch Zeugen auf eine Massenschlägerei in der Hafenstraße in Höhe eines
Hamburger-Schnellrestaurants hingewiesen. Als beteiligte Aggressoren
wurden die fünf Insassen eines schwarzen VW Golf beschrieben. Noch
während des Gespräches kam den BeamtenInnen der beschriebene schwarze VW
Golf an der Kreuzung Hafenstraße / Rickmersstraße mit stark überhöhter
Geschwindigkeit und fünf Personen besetzt entgegen. Er bog von der
Hafenstraße in die Rickmersstraße und dann nach links in die Stormstraße
ab. Die Streife nahm die Verfolgung auf. Die Geschwindigkeit des
flüchtigen PKW war so hoch, dass eine Annährung nicht möglich war. Als
der Wagen die Frenssenstraße kreuzte, übersah der Fahrer einen weißen
Audi Q5 und fuhr ihm ungebremst in die Seite. Durch den Aufprall drehte
sich der Audi um die eigene Achse, prallte gegen einen geparkten PKW und
schob diesen gegen ein weiteres Fahrzeug. Die Polizei schätzt die
Gesamtschäden auf 25.000 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt
unvermindert fort, musste aber nach kurzer Strecke aufgrund der massiven
Unfallschäden anhalten. Die fünf Insassen stiegen aus und flüchteten zu
Fuß. Im Verlauf der Fahndung konnte ein Tatverdächtiger im Bereich der
Lessingstraße gestellt und vorläufig festgenommen werden. Im Tatfahrzeug
konnten diverse Verkaufseinheiten von Drogen sichergestellt werden. Der
PKW wurde beschlagnahmt. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zu
den Tatzusammenhängen aufgenommen. Zeugenhinweise werden unter der
Rufnummer 0471 953 3221 entgegen genommen. .

$(“#slideshow > div:gt(0)”).hide();

setInterval(function() {
$(‘#slideshow > div:first’)
.fadeOut(1000)
.next()
.fadeIn(1000)
.end()
.appendTo(‘#slideshow’);
}, 10000);

adscale_slot_id=”Nzg0NzAw”;

Facebook Comments
200x300 kos ani

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here