Auf dem Weg zum Flohmarkt Misshandlungen beobachtet

0
166
simply LTE 10000 + 2 GB EXTRA für 12,99€ statt 22,99€

Eine Passantin, die am Sonntagvormittag, den 9. Juni 2019 auf dem Weg
zum Flohmarkt am Rotersand unterwegs war, hat gegen 11.30 Uhr, an der
Ecke Pestalozzistraße/ Rickmersstraße offenbar eine
Familienauseinandersetzung beobachtet. Die Polizei (Telefon 953 3221)
bittet um Hinweise zu dem Vorfall. Nach der Schilderung der Zeugin,
kamen ihr drei Frauen mit Kinderwagen und ein Mann entgegen. Sie
beobachtete, wie es zwischen dem Mann und der Frau am Kinderwagen zu
einer Auseinandersetzung kam, in deren Verlauf der Mann die Frau schlug
und trat und das Baby im Kinderwagen heftig schüttelte. In Ermangelung
eines eigenen Mobiltelefons sprach die Zeugin eine Passantin an, die
aber kein Handy bereitstellte. Daraufhin setzte die Zeugin zunächst
ihren Weg fort, entschloss sich später aber doch, die Polizei zu
informieren. Die bittet jetzt Zeugen und weitere Hinweisgeber sich zu
melden. Die geschlagene Frau war etwa 35 bis 40 Jahre alt und etwa 165
Zentimeter groß. Sie hatte eine leicht mollige Figur, schwarze lange
Haare die zum Dutt gebunden waren und sie war Südländerin. Der Mann, der
sie schlug war etwas jünger als die Frau, etwa 180 Zentimeter groß und
schlank. Er hatte dunkle kurze Haare und war ebenfalls Südländer. Er
trug eine Cargohose in Camouflage-Optik.
.

$(“#slideshow > div:gt(0)”).hide();

setInterval(function() {
$(‘#slideshow > div:first’)
.fadeOut(1000)
.next()
.fadeIn(1000)
.end()
.appendTo(‘#slideshow’);
}, 10000);

adscale_slot_id=”Nzg0NzAw”;

Facebook Comments
200x300 kos ani

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here