Algerischen Rauschgift-Dealer überführt

0
505
simply LTE 10000 + 2 GB EXTRA für 12,99€ statt 22,99€

In enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft wurden seit
Januar Ermittlungen gegen mehrere Personen wegen dem unerlaubten Handel
mit Betäubungsmittel geführt. Anlass war ein weiteres Verfahren, welches
in der Vorweihnachtszeit durch die Festnahme von drei Bremerhavenern
beendet worden war. Bei dem Hauptbeschuldigten handelt es sich um einen
46-jährigen Algerier aus Bremen. Es bestand der Verdacht, dass er für
den Umsatz größerer Mengen von Bremen nach Bremerhaven verantwortlich
ist. Die Ermittlungen führten zur Beschlagnahme von Cannabis und Kokain
im Straßen­verkaufswert von über 100.000€.

Es erfolgten in der
Zwischenzeit die Festnahmen von drei Personen, gegen die auch
Untersuchungshaftbefehle vollstreckt werden konnten. Während einer
Zugriffssituation kam es Anfang April zu einer filmreifen Szene am
Bahnhof Lehe. Nachdem ein weiterer Beteiligter zunächst mit der Bahn
eine Einkaufstasche nach Bremerhaven führte, stellte er diese auf dem
Gehweg am Bürgermeister-Kirschbaum-Platz ab. Ein wie zufällig
vorbeifahrender Fahrradfahrer nahm die mit Cannabis gefüllte Tasche an
sich und fuhr in Richtung Stadtmitte davon. Die Situation wurde von
einem Mobilen Einsatzkommando der Polizei beobachtet. Die Beamten
führten anschließend die Festnahmen des 46-Jährigen sowie eines
24-jährigen Bremerhaveners und eines 37-jährigen Bremers durch.
Nach Erkenntnissen von Bremerhaven News ist der 46-jährige sogenannte Jamal …… zwar seit mehreren Jahren wohnhaft in Bremen, hat aber viele Jahre in Bremerhaven  gewohnt was nur unterbrochen wurde durch verschiedene Gefängnisaufenthalte.
.

$(“#slideshow > div:gt(0)”).hide();

setInterval(function() {
$(‘#slideshow > div:first’)
.fadeOut(1000)
.next()
.fadeIn(1000)
.end()
.appendTo(‘#slideshow’);
}, 10000);

adscale_slot_id=”Nzg0NzAw”;

Facebook Comments
200x300 kos ani

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here