Lehe: Radfahrer streiten sich

Am Mittag des 18.08.2018 kam es in Lehe zu einem Streit
zwischen 2 Radfahrern. Gegen 14.00 Uhr stießen die zwei erwachsenen
Männer an der Kreuzung Potsdamer Straße / Eupener Straße zusammen. Sie
beschuldigten sich gegenseitig, die leichte Kollision herbeigeführt zu
haben. Der 43-Jährige, der die Vorfahrt hätte achten sollen,
beschuldigte seinen Kontrahenten, ihn absichtlich ausgebremst zu haben.
Der 54-Jährige verlangte gleich 20 Euro für sein beschädigtes Hinterrad,
um das ‚ohne Polizei‘ zu regeln. Und dann meldete sich noch ein ‚Zeuge‘
bei den Beamten an der Unfallstelle, der noch seine Variante des
Unfalls zu Protokoll gab. Er verschwand schnell wieder. Eine Überprüfung
der von ihm angegebenen Personalien und Telefonnummern ergab, dass der
‚Zeuge‘ bezüglich seiner Identität offensichtlich gelogen hatte. Auch
ein Atemalkoholtest bei den Unfall-Beteiligten brachte nicht viel Licht
ins Dunkle.
.

adscale_slot_id=“Nzg0NzAw“;

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung