0
428
Bitte Teilen:

 

Fußgängerin angefahren

Eine
20 Jahre alte Fußgängerin ist am vergangenen Freitagmorgen auf der
Verdener Straße angefahren und verletzt worden. Der Fahrer des
Unfallwagens ist geflüchtet. Nach ihm sucht nun die Polizei (Telefon 953
3166).
Die junge Frau wollte die Bülowstraße in Richtung
Verdener Straße überqueren, als ein schwarzer Mercedes der E-Klasse mit
hoher Geschwindigkeit in die Verdener Straße einbog und die Fußgängerin
anfuhr. Die Frau prallte gegen die Windschutzscheibe und wurde dann auf
die Fahrbahn geschleudert. Der Autofahrer hat unterdessen seine Fahrt
unbeirrt fortgesetzt.
Zunächst begab sich das Unfallopfer erst zur Arbeit
und ließ sich später ärztlich behandeln. Sie erlitt Prellungen. Danach
erstattete die Frau Anzeige bei der Polizei.

Ende des Inhalts

Raubopfer mit Spray außer Gefecht gesetzt

Der
Räuber kam von hinten und sprühte seinem 58 Jahre alten Opfer Reizgas
ins Gesicht. Danach zog er dem Wehrlosen die Geldbörse aus der Tasche
und flüchtete. Diesen Angriff musste der 58-jährige Bremerhavener am
späten Sonnabendabend in der Schiffdorfer Chaussee über sich ergehen
lassen. Alles ging so schnell, dass für ihn keine Chance zur Gegenwehr
oder rechtzeitiger Flucht bestand

Schaufenster hält Steinwurf stand

Da
glaubte ein Einbrecher in der Nacht zum Montag, dass er mit einem
Granitstein die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes in der
Grashoffstraße einschlagen konnte. Doch das besonders gesicherte Fenster
ließ ein Durchgreifen auf die Auslagen nicht zu. Zwar wurde das Glas
beschädigt, doch ein Loch entstand nicht. So musste der verhinderte
Einbrecher unverrichteter Dinge wieder abziehen. Die Polizei (Telefon
953 444) hofft dennoch auf Hinweise, weil davon auszugehen ist, dass der
Einbrecher bei seinem Versuch viel Krach gemacht haben dürfte.
Facebook Comments
Bitte Teilen:
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here