LTE All 10 GB

 

Am gestrigen Sonntagnachmittag ereignete sich bei Malsfeld ein Unfall auf der A 7 in Fahrtrichtung Nord. Eine Autofahrerin war beim Auffahren auf die Autobahn ins Schleudern geraten und im weiteren Verlauf mit ihrem Wagen mit zwei anderen Pkw kollidiert. Die Frau wurde dabei schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Zudem brachten die Rettungskräfte eine weitere Frau und ein Kind, die jeweils in den anderen beteiligten Autos saßen, vorsorglich ebenfalls in umliegende Krankenhäuser. Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A 7 in Richtung Norden für rund eine Stunde voll und anschließend noch eine weitere Stunde teilweise gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit ca. zehn Kilometern Stau.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal berichten, war es gegen 13:00 Uhr zu dem Unfall gekommen. Eine 22-Jährige aus Bremerhaven war mit einem Opel Corsa an der Anschlussstelle Malsfeld auf die A 7 in Richtung Norden aufgefahren und hatte dabei die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Im weiteren Verlauf stieß ihr schleudernder Kleinwagen mit einem auf der Autobahn fahrenden VW Touran einer 35-Jährigen aus dem Landkreis Bad Kissingen und einem BMW X 5 eines 34-Jährigen aus dem Landkreis Bad Dürkheim zusammen. Dabei hatte sich die 22-Jährige schwer verletzt. Alle drei Fahrzeuge waren erheblich beschädigt worden und mussten abgeschleppt werden. Gegen 15:30 Uhr war die Unfallstelle schließlich geräumt, sodass alle Sperrungen aufgehoben werden konnten.

Facebook Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here