Bei Kontrolle ohne Führerschein

0
614

 

Wegen eines Verkehrsverstoßes wurde am Mittag des 18.02.2020 ein Autofahrer im Stadtteil Königsheide von der Polizei angehalten und überprüft. Der Mann war gegen 14.30 Uhr in der Langener Landstraße falsch abgebogen und sollte dafür verwarnt werden. Bei der Kontrolle gab der Fahrer zunächst an, dass er seine Papiere vergessen hätte. Als die Beamten seine Angaben überprüften, gab der 29-Jährige zu, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sei.

Dafür gab es eine Strafanzeige wegen dem Führen eines Kfz ohne erforderliche Fahrerlaubnis. Auch seine Beifahrerin (25), die Halterin des gefahrenen Autos ist, bekommt eine Strafanzeige, weil sie die Fahrt anordnete/zuließ.

Facebook Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here