Foto: Polizei

Ein aus den Gleisen geratener Güterzug hat am Donnerstag gegen 12.20 Uhr dafür gesorgt, dass die Franziusstraße zwischen den Kaiserhäfen 1 und 2 für rund zwei Stunden voll gesperrt war. Der Zug konnte wieder auf seine Spur gebracht werden. Beim Rangieren auf dem Bahngelände im Überseehafengebiet stieß ein Güterzug aufgrund einer Weichenfehlstellung gegen einen auf dem Nachbargleis abgestellten Güterzug. Die Waggons des Zuges blockierten daraufhin den Bahnübergang an der Franziusstraße.

Der havarierte Zug konnte sich aus eigener Kraft „befreien“ und der Nachbarzug rutschte daraufhin ebenfalls wieder auf seine Gleise zurück in die Spur. Nach einigen Rangierarbeiten konnte der Verkehr gegen 14.30 Uhr wieder freigegeben werden. Der Bahnübergang wurde solange von der Polizei gesperrt und der Individualverkehr zwischenzeitlich großräumig abgeleitet. Der Sachschaden wurde zunächst auf 10.000 Euro geschätzt.[feedzy-rss feeds=“http://feeds.feedburner.com/cuxhavennews, http://feeds.feedburner.com/bremennews“ offset=“0″ feed_title=“yes“ refresh=“12_hours“ title=“120″ summary=“yes“ summarylength=“150″ ]

 

Facebook Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here