LTE All 10 GB

Für zwei Fahrzeugführer endete in der vergangenen Nacht die Fahrt,
weil sie unter Betäubungsmitteleinfluss am öffentlichen Straßenverkehr
teilgenommen hatten.
Am Montagabend, gegen 23:30 Uhr, fiel einer
Streifenwagenbesatzung in der Borriesstraße ein PKW auf. Bei der
anschließenden Kontrolle des 19-jährigen Fahrers stellten die Beamten
drogenbedingte Auffallerscheinungen fest. Ein, von dem jungen Fahrer,
freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte die Vermutungen
der aufmerksamen Polizisten.
Ein weiterer Autofahrer machte
aufgrund seiner Fahrmanöver auf sich aufmerksam, als er letzte Nacht,
gegen 00:38 Uhr, die Georgstraße befuhr. Auch bei dem 43 Jahre alten
Fahrer konnte nach der Durchführung eines Drogenschnelltestes
festgestellt werden, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln am
öffentlichen Straßenverkehr teilgenommen hatte.
Bei beiden Personen erfolgte eine Blutentnahme und es wurden beiden Fällen Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.
Sowohl die Abgabe ihrer Führerscheine als auch ein hohes Bußgeld drohen nun den beiden Fahrzeugführern.
Die
Häufigkeit dieser Fahrten unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln
bestätigt uns in unserer Aktion ´SÜS´ – der verstärkten systematischen
Überwachung des Straßenverkehrs.
.

$(„#slideshow > div:gt(0)“).hide();

setInterval(function() {
$(‚#slideshow > div:first‘)
.fadeOut(1000)
.next()
.fadeIn(1000)
.end()
.appendTo(‚#slideshow‘);
}, 10000);

adscale_slot_id=“Nzg0NzAw“;

Facebook Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here