winSIM LTE All 5 GB

Gleich drei Fahrzeugführer wurden am Dienstag von der Polizei aus dem
Verkehr gezogen. Sie sind unter Drogeneinfluss gefahren. Gegen 15 Uhr
wurde ein 23 Jahre alter Motorrollerfahrer in der Rheinstraße
angehalten. Er zeigte drogenbedingte Ausfallerscheinungen und musste den
Polizeibeamten auf das Revier folgen. Ein Drogenschnelltest verlief
positiv, so dass bei dem jungen Mann eine Blutprobe entnommen wurde.
Darüber hinaus war sein Roller schneller als erlaubt. Deshalb und wegen
einer darüber hinaus fehlenden Fahrerlaubnis muss er sich nun in einem
Strafverfahren verantworten. Gegen 17.20 Uhr fiel ein 38-jähriger
Autofahrer einer Polizeistreife in der Yorckstraße auf. Auch bei ihm
verlief ein freiwilliger Drogentest positiv, so dass er sich einer
Blutentnahme unterziehen lassen musste. Auch der 38-Jährige konnte keine
Fahrerlaubnis vorweisen. Gegen ihn wird jetzt weiter ermittelt. Mit
einem Trick versuchte sich gegen 20.20 Uhr ein 37-jähriger Autofahrer
vor den Folgen einer Drogen-Fahrt zu schützen. Bei seiner Kontrolle
stimmte er einem Drogenschnelltest zu, versuchte aber mit der
Flüssigkeit aus einer Augentropfen-Flasche das Ergebnis zu fälschen. Das
fiel allerdings bei den Polizisten auf und so folgten auch in diesem
Fall eine Blutentnahme und weitere Ermittlungen. .

$(„#slideshow > div:gt(0)“).hide();

setInterval(function() {
$(‚#slideshow > div:first‘)
.fadeOut(1000)
.next()
.fadeIn(1000)
.end()
.appendTo(‚#slideshow‘);
}, 10000);

adscale_slot_id=“Nzg0NzAw“;

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here