Am 22.09.2019, gegen 04.25 Uhr, erschien eine männliche Person an der
Wache Leherheide, klingelte an der Eingangstür und randalierte vor dem
Revier. Nachdem der nächtliche Besucher nicht zu beruhigen war, musste
er seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen.
Nach dem Klingeln
wurde der offensichtlich Angetrunkene nach seinem Ansinnen gefragt.
Sofort beschimpfte er die Beamten über die Gegensprechanlage. Einen
Grund für sein Klingeln nannte der Mann nicht. Wie empfohlen setzte der
29-Jährige nicht seinen Heimweg fort, sondern schmiss sein mitgeführtes
Fahrrad auf den Boden und trat gegen den Außenspiegel eines vor dem
Revier stehenden Streifenwagens.
Auch im persönlichen Kontakt mit
den Polizeibeamten war der Mann nicht zu beruhigen und musste letztlich
zur Verhinderung weiterer Straftaten in eine Polizeizelle gesperrt
werden. Der durch den Tritt angeklappte Spiegel des Streifenwagens ließ
sich unbeschädigt wieder zurückklappen.
.

$(„#slideshow > div:gt(0)“).hide();

setInterval(function() {
$(‚#slideshow > div:first‘)
.fadeOut(1000)
.next()
.fadeIn(1000)
.end()
.appendTo(‚#slideshow‘);
}, 10000);

adscale_slot_id=“Nzg0NzAw“;

Facebook Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here