Heute, am 20. September 2019, startet der
Forschungseisbrecher „Polarstern“ des Alfred-Wegener-Instituts
Bremerhaven vom norwegischen Tromsø in die größte Arktisexpedition aller
Zeiten.

Ein ganzes Jahr, eingefroren im
Eis, driftet der Forschungseisbrecher aus Bremerhaven im Nordpolarmeer
mit Wissenschaftlern aus 19 Nationen, um die Arktis im Jahresverlauf zu
erforschen. Ziel der Expedition ist es, den Einfluss der Arktis auf das
globale Klima besser zu verstehen. Sie wird damit ein Meilenstein für
die Klimaforschung, ihre Daten werden wertvoll für Generationen sein.
Die Mission unter Leitung des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts ist
verbunden mit noch nie dagewesenen Herausforderungen. ( Mosaic-Expedition )

Eisbrecher aus Russland, China und Schweden werden die Scholle
anlaufen, um die Expedition mit Treibstoff zu versorgen und Personal
auszutauschen. „Ein solches Vorhaben gelingt nur durch internationale
Zusammenarbeit“, erläutert Prof. Antje Boetius, Direktorin des
Alfred-Wegener-Instituts. ( Pressemitteilung AWI )

Deutschland hat mit dem Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut ein
weltweit führendes Zentrum der Polarforschung mit langjährigen
internationalen Kontakten. „Die Stadt Bremerhaven ist stolz auf diese
Expedition des AWI mit dem in Bremerhaven beheimateten
Forschungseisbrecher Polarstern, die in die Geschichte eingehen wird und
gleichzeitig einen großen Beitrag zur zukünftigen Klimaforschung
beitragen wird“, so Oberbürgermeister Melf Grantz. Er wünscht allen
Beteiligten eine erfolgreiche Forschungszeit sowie eine gesunde
Rückkehr. Bremerhaven ist nach Meinung von Grantz nicht nur Klimastadt
in der Hinsicht, dass hier möglichst klimaverträglich gehandelt wird,
sondern Bremerhaven ist auch die Stadt mit herausragender
wissenschaftlicher Kompetenz bei der Erforschung des Klimawandels. „Wer
verstehen will, wie sich das Klima verändert, wird in Bremerhaven die
kompetente Antwort finden.“ Mit dem Klimahaus 8° Ost befindet sich zudem
eine weltweit einzigartige Wissens- und Erlebniswelt zu den Themen
Klima, Klimawandel und Wetter (https://www.klimahaus-bremerhaven.de/).

.

$(„#slideshow > div:gt(0)“).hide();

setInterval(function() {
$(‚#slideshow > div:first‘)
.fadeOut(1000)
.next()
.fadeIn(1000)
.end()
.appendTo(‚#slideshow‘);
}, 10000);

adscale_slot_id=“Nzg0NzAw“;

Facebook Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here