Im Rahmen gemeinsamer Kontrollen mit der Polizei Niedersachsen wurde am
Vormittag des 27.08.2019 ein polnischer Lastzug zum Transport von
Fahrzeugen (Autotransporter) an der BAB27-Anschlussstelle Wulsdorf
überprüft. Dabei wurden neben einer mangelhaften Ladungssicherung der im
Oberdeck des Zugfahrzeuges transportierten Unfall-PKWs auch erhebliche
technische Mängel festgestellt. Das Fahrzeug wurde überprüft. Dabei
wurde die Verkehrsunsicherheit des o.g. Lastzuges festgestellt, die von
einem Sachverständigen bestätigt wurde. Die Liste der teilweise
gefährlichen Mängel war lang: Mangelhafte Reifen, die schon mehrfach
unprofessionell bis auf die Karkasse nachgeschnitten waren, erhebliche
Mängel an der Lenkung, der Betriebs-und Feststellbremse und eine
mangelhafte Einrichtung zum Verbinden von Fahrzeugen führten zur
Zwangsstillung des Fahrzeuges. Der 31-jährige Fahrer erklärte den
Polizisten, dass seine Firma schon lange die Fahrzeugmängel kennt.
Unternommen wurde nichts. Der Mann musste eine Sicherheitsleistung von
knapp 1.000 Euro zahlen. ,

$(„#slideshow > div:gt(0)“).hide();

setInterval(function() {
$(‚#slideshow > div:first‘)
.fadeOut(1000)
.next()
.fadeIn(1000)
.end()
.appendTo(‚#slideshow‘);
}, 10000);

adscale_slot_id=“Nzg0NzAw“;

Facebook Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here