winSIM LTE All 5 GB

In den letzten Jahren hat die Stadt Bremerhaven in vielen Bereichen
erhebliche Anstrengungen unternommen, unter anderem dem schleichenden
Verfall der öffentlichen Ordnung entgegenzuwirken. Auch der allgemeine
Zustand des Straßenverkehrs hat hierbei einen großen Einfluss auf das
subjektive Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger.
Nach
Feststellung der Bremerhavener Polizei scheint sich in den vergangenen
Jahren eine Tendenz verfestigt zu haben, die darauf schließen lässt,
dass das Verhalten der Verkehrsteilnehmer sich zunehmend an ihren
eigenen Interessen ausrichtet. Verkehrsregeln werden beharrlich
missachtet und der Umgang der Menschen miteinander wird zunehmend von
einer „Ellenbogenmentalität“ geprägt. Dieser Entwicklung will der
Direktor der Ortspolizeibehörde Bremerhaven, Harry Götze, entgegentreten
und hat die Schutzpolizei damit beauftragt, eine Gegenstrategie zu
entwickeln.
 Diese „Strategie zur systematischen Überwachung des
Straßenverkehrs (SÜS)“ liegt nunmehr vor und ist nach interner
Abstimmung von Harry Götze zur Chefsache erklärt worden.

Mit
einem ganzen Bündel an Maßnahmen wird die Bremerhavener Polizei dem
Problem entgegentreten. Das Gesamtkonzept verfolgt einen ganzheitlichen
Ansatz. Es bezieht sich sowohl auf den ruhenden Verkehr als auch auf den
Fließverkehr. Beginnend bei den täglichen, niedrigschwelligen
Überwachungsmaßnahmen erstreckt sich das Konzept bis hin zu
großangelegten, langfristig geplanten Sonderkontrollen. Alle Aktionen
werden mit einer „Null-Toleranz-Strategie“ verfolgt.
Die Aktion
ist auf einen längeren Zeitraum hin ausgerichtet und wird inhaltlich
entsprechend der gewonnenen Erkenntnisse immer wieder angepasst. Auf
diesen Zeitraum bezieht sich auch die Erwartungshaltung des Direktors
der Ortspolizeibehörde Bremerhaven, Harry Götze:
„Wir arbeiten
sehr eng mit dem Bürger- und Ordnungsamt der Stadt zusammen, werden die
Missstände zwar nicht gleich morgen abgestellt haben, sind aber sicher,
einen Veränderungsprozess herbeiführen zu können.
Ganz besonders
möchten wir die Bürgerinnen und Bürger Bremerhavens in unser Konzept
einbinden. Wir bitten ausdrücklich darum, sich aktiv an unserem Konzept
zu beteiligen und haben hierfür unter der Adresse ihrhinweis@polizei.bremerhaven.de
ein Mailpostfach eingerichtet, unter dem relevante Brennpunkte zur
Verkehrsüberwachung an die Polizei mitgeteilt werden können. An dieser
Stelle werden wir darauf achten, ausreichend Rückmeldung zu geben. Nur
gemeinsam lassen sich Erfolge erzielen.“
Die Ortspolizeibehörde
setzt daher einen inhaltlichen Schwerpunkt hinsichtlich der Überwachung
des Straßenverkehrs, um die Sicherheitslage auch in dieser Hinsicht
positiv und nachhaltig insbesondere mit folgenden Maßnahmen zu
verbessern:

   - Schwerpunktsetzung hinsichtlich der Überwachung des ruhenden und
     fließenden Verkehrs
   - Konsequente Ahndung festgestellter Verkehrsverstöße
   - Berücksichtigung der von Bürgerinnen und Bürgern benannten 
     Brennpunkte
   - Kooperation mit dem Bürger- und Ordnungsamt
   - Durchführung themenbezogener Sonderkontrollen 

.

$(„#slideshow > div:gt(0)“).hide();

setInterval(function() {
$(‚#slideshow > div:first‘)
.fadeOut(1000)
.next()
.fadeIn(1000)
.end()
.appendTo(‚#slideshow‘);
}, 10000);

adscale_slot_id=“Nzg0NzAw“;

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here