LTE All 10 GB
Nach drei Heimsiegen in Folge wollten die Eisbären auch im heutigen Spiel einen weiteren Heimsieg gegen die BG Göttingen einfahren, um wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln. Hilfreich für die Mission Klassenerhalt war es, dass die Eisbären für dieses Spiel auf eine große Kulisse in der Bremer ÖVB Arena setzen konnten. Wie auch in den letzten Heimspielen kamen die Seestädter gut ins Spiel. Das spürten auch die 6698 Zuschauer, die ihre Mannschaft vorantrieben. Die Eisbären starteten im ersten Viertel einen 11:0-Lauf und präsentierten den Fans eine tolle Offensivleistung, weshalb sie zum Ende des ersten Viertels deutlich mit 30:12 führten. Auch im zweiten Viertel setzten die Eisbären alles daran ihren Vorsprung weiter auszubauen. Obwohl die Gäste jetzt besser ins Spiel kamen, konnte die Mai-Truppe mit einem Vorsprung von 44:29 in die Halbzeit gehen. Die Leistungssteigerung aus dem zweiten Viertel nahmen die Gäste jedoch mit in das dritte Viertel. Sie kamen jetzt weiter an die Eisbären heran und erarbeiteten sich eine gute Ausgangssituation für das Schlussviertel (61:59). Göttingen war jetzt am Drücker und drehte gleich zu Beginn des Schlussviertels das Spiel und ging in Führung. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch um die für beide Mannschaften wichtigen Punkte im Klassenerhalt. Doch keine der beiden Mannschaften konnte das Spiel in der regulären Zeit für sich entscheiden. So endete das Spiel mit 81:81 und die Zuschauer der ÖVB Arena mussten die Eisbären in der Overtime weiter nach vorne treiben. Auch in der Overtime konnte sich jedoch keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen bis  der heute überragende Chris Warren eine Minute vor Schluss die Eisbären auf die Siegesstraße führte. Am Ende konnten die Eisbären ihre Heimstärke mit dem vierten Heimsieg in Folge weiter ausbauen und haben das Spiel mit 94:88 gewonnen.
„Wenn wir ein paar mehr Spiele so gespielt hätten wie heute gegen Göttingen, dann hätten wir ein paar Siege mehr auf dem Konto.  Im zweiten Viertel haben wir stark gekämpft. Wir waren am Ende in der Verlängerung sehr fokussiert. Ein großes Kompliment an meine Mannschaft“, so Michael Mai nach dem Heimsieg in der Pressekonferenz.

Beste Werfer waren heute: Chris Warren (25), Elston Turner (20) und Fabian Bleck sowie Armani Moore mit jeweils 12 Punkten..

adscale_slot_id=“Nzg0NzAw“;

Facebook Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here