LTE All 10 GB

Image by Photorama from Pixabay


Eigentlich ist es eine Standardsituation. Während der Fahrt im Bus geben sich Kontrolleure zu erkennen und fordern den ‚Fahrschein‘ der Passagiere.
Am 19.03.2019 befuhr ein Linienbus die Columbusstraße in Bremerhaven. Gegen 12.00 Uhr wurde dort ein junger Mann aufgefordert, sein Ticket vorzuzeigen. Der Fahrgast musste passen und wurde von den Prüfern aufgefordert seinen Ausweis vorzulegen. Der Schwarzfahrer hatte keine Dokumente dabei und gab Personalien an, die nach einer Funk-Überprüfung fragwürdig erschienen. Die Polizei wurde angefordert und die Kontrolleure stiegen mit dem Mann aus.

Auch den Polizisten gegenüber gab der Fahrgeld-Preller falsche Personalien an. Der 25-Jährige wurde zwecks Identitätsfeststellung festgenommen und zur Wache gebracht. Bei einer Durchsuchung wurde neben persönlichen Dingen auch ein gestohlenes Mobiltelefon zu Tage befördert und beschlagnahmt. Obwohl nach dem Abgleich von Fotos und Tätowierungen die Identität des 25-Jährigen aus Leherheide zweifelsfrei festgestellt wurde, bestand der Beschuldige darauf, sein Alias zu sein..

adscale_slot_id=“Nzg0NzAw“;

Facebook Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here