Räuberischer Diebstahl

0
21

Am Montagabend, 5.11.2018, ereignete sich im Bremerhavener
Gewerbegebiet Bohmsiel ein Räuberischer Diebstahl. Ohne zu bezahlen
verließ ein Tatverdächtiger den Verbrauchermarkt und bedrohte eine
Verkäuferin, die ihn an der Flucht hindern wollte, mit einer Stichwaffe.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter
der Telefonnummer 953 – 4444 entgegen.

Bei dem Vorfall, der sich gegen 20.20 Uhr ereignete, bestand das
Diebesgut aus Zigaretten und Alkohol. Zwei Verkäuferinnen waren Zeugen
des Diebstahls geworden, folgten dem Mann und forderten ihn zum
Stehenbleiben auf. Hieraufhin drehte dieser sich um, bedrohte eine der
Frauen mit einer Stichwaffe und flüchtete in unbekannte Richtung. Der
Tatverdächtige wurde als 175 Zentimeter großer Mann mit sehr hellen
blauen Augen und vermutlich längeren blonden Haaren beschrieben. Er
sprach akzentfreies Deutsch und war mit dunkler Strickmütze, dunkler
Steppjacke und blauer Jeans bekleidet. Gemäß den Zeugenaussagen wirkte
sein Verhalten insgesamt sehr träge. Die Ermittlungen der Polizei dauern
an.

In Bremerhaven ereigneten sich im vergangenen Jahr insgesamt 1.121
Ladendiebstähle. In 91,3 Prozent der Fälle ermittelte die
Ortspolizeibehörde Bremerhaven Tatverdächtige. Im gleichen Zeitraum
fanden 35 Räuberische Diebstähle (Diebstähle unter Anwendung oder
Androhung von Gewalt) statt, von denen 32 Fälle geklärt wurden.
Insgesamt wurden in beiden Bereichen 790 Tatverdächtige ermittelt, davon
waren 516 Männer und 274 Frauen.

.

adscale_slot_id=“Nzg0NzAw“;

Facebook Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here