http://t.groupon.de/r?tsToken=DE_AFF_0_211061_1534105_0&url=https%3A%2F%2Fwww.groupon.de%2Fdeals%2Fmcfit-5%3FCID%3DDE_AFF_5600_225_5383_1%26z%3Dskip%26utm_medium%3Dafl%26utm_campaign%3D211061%26mediaId%3D1534105%26utm_source%3DGPN&wid=http://www.bremerhavennews24.de
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Austellung Autobahn Baseball Basketball Baustelle Baustellen Belohnung Betrug Bildung bombe Boxen Brandstiftung Bremen Bremerhaven Buastelle Buastellen Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Drogen Schwarzarbeit Eilmeldung Einbrecher Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eisbären Eishockey Energiesparen Erpressung Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Fernsehen Feuer Feuerwehr Bremerhaven Feuerwehr Einsatz Feuwerwehr Einsatz Flucht Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Hochschule Bremerhaven Ikea Info Instagram Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Konferenz Köroerverletzung Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache Lehe Magistrat MMA Mord Motorradunfall Museum Natur Naturschutz Neueröffnung Nötigung Notruf öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Poltik Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Seestadtfest2018 Sexualdelikte Sicherh Silvester Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Stellenanzeige Steuern Stichverletzung Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrsbehinderung Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffee Waffen Warnung Werbung Werbung Anzeige Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zivilcourage Zoll Zoo Zug

Rehkitz läuft vor Auto


Am Morgen des 27.09.2018 kam es zu einem Unfall nahe der Müllverbrennungs­anlage. Gegen 06.20 Uhr überquerte ein Rehkitz die Fahrbahn der Straße Zur Hexenbrücke und wurde von einem vorbeifahrenden Auto erfasst. Die Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zu einer Kollision mit dem Wildtier. Etwas Dramatik hatte der Fall, weil das schwerverletzte Tier sich hinter dem Stoßfänger verkeilt hatte und von der alarmierten Jagtpächterin von seinen Leiden erlöst werden musste. Am PKW entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro.
Allein in Bremerhaven ist das der 4. Wildunfall in dieser Woche. Dabei kamen jeweils Rehwild, aber auch ein Waschbär ums Leben. In dem Bremerhaven umgebenden Landkreis wurden am Morgen des 27.09.2018 16 Wildunfälle registriert und von der Polizei Niedersachsen aufgenommen.
In Bremerhaven sind in diesem Jahr 18 Wildunfälle bearbeitet worden. Sie fanden überwiegen in der Morgendämmerung oder am Abend statt. Wildunfälle ereignen sich überwiegend in den Stadtrand­gebieten.
Betroffen sind in Bremerhaven die Wurster Straße, Cherbourger Straße, Spadener Straße, Grollhamm, Fredrikshavner Straße und die Gebiete im Nordhafen (Franziusstraße) und Fischereihafen (Am Luneort).
Unser Tipp:
Vermeiden lässt sich ein Wildunfall, wenn überhaupt, nur durch erhöhte Aufmerksamkeit und geringere Fahrgeschwindigkeit. Wer auf Straßen unterwegs ist, auf denen ausdrücklich vor Wildwechsel gewarnt wird, sollte diese Schilder ernst nehmen und sein Tempo reduzieren. Bei 80 km/h beträgt der Bremsweg rund 55 Meter – alles darüber reicht in der Regel nicht aus, um vor einem plötzlich auf die Straße springenden Tier zum Stillstand zu kommen.
Wenn in einiger Entfernung ein Tier am Straßenrand oder auf der Fahrbahn steht, sollte sofort kontrolliert gebremst werden. Auf keinen Fall ausweichen. Die Gefahren für Sie selbst (z.B. durch Baumaufprall) und den Gegenverkehr oder nachfolgenden Verkehr sind bei Ausweichmanövern in der Regel gefährlicher als der Zusammenstoß mit dem Wild. Schon bei 60 km/h prallt ein Wildschwein mit rund 3,5 Tonnen auf das Auto. Außerdem sollte man abblenden, denn das grelle Fernlicht macht die Tiere orientierungslos. Möglichst hupen, um das Tier eventuell noch rechtzeitig von der Fahrbahn zu vertreiben. Wo ein Tier auftaucht, sind in der Regel noch mehrere. Deshalb sollte man immer mit Nachzüglern rechnen und noch langsamer weiterfahren. Keine Vollbremsung bei Kleintieren.
.
Labels:

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.