http://t.groupon.de/r?tsToken=DE_AFF_0_211061_1534105_0&url=https%3A%2F%2Fwww.groupon.de%2Fdeals%2Fmcfit-5%3FCID%3DDE_AFF_5600_225_5383_1%26z%3Dskip%26utm_medium%3Dafl%26utm_campaign%3D211061%26mediaId%3D1534105%26utm_source%3DGPN&wid=http://www.bremerhavennews24.de
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremen Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Drogen Schwarzarbeit Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flucht Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Hochschule Bremerhaven Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache Lehe MMA Mord Motorradunfall Museum Natur Naturschutz Neueröffnung Nötigung Notruf öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Seestadtfest2018 Sexualdelikte Silvester Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Steuern Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrsbehinderung Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Werbung Anzeige Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

Kapazitäten für Grundschulen, Oberschulen und Gymnasium stehen

 Schulstadtrat Frost: „Wunschschule für mehr als 96 % aller Kinder“


Das Schulamt hat das Anwahlverfahren für den Einschulungsjahrgang und den Übergang von der Grundschule in die Oberschulen und das Gymnasium abgeschlossen.

Die städtischen Grundschulen werden zum Sommer 2018 1.005 Einschulungskinder aufnehmen (926 im Vorjahr). 969 Kinder können ihrer Anmelde- bzw. Wunschschule zugewiesen werden. Im Grundschulbereich gilt grundsätzlich das Wohnortprinzip, Eltern können jedoch abweichend hiervon eine andere Zuweisung beantragen, wovon 232 Gebrauch machten (234 im Vorjahr). In 196 Fällen konnten diese Anträge positiv beschieden werden. Insgesamt werden zum Schuljahreswechsel nach derzeitigem Stand an den nunmehr 18 städtischen Grundschulen insgesamt 51 Klassenverbände eingerichtet. Erstmals wird auch die Neue Grundschule Lehe (Arbeitstitel) ihre Türen für zwei Klassen des 1. Jahrgangs öffnen. Sowohl ihr Übergangsstandort in Mobilbauform als auch der endgültige Schulneubau soll auf dem Philipsfield entstehen und pädagogisch eng mit der benachbarten Oberschule am Ernst-Reuter-Platz verknüpft werden. 

Schuldezernent Michael Frost ist mit dem Ergebnis des Meldeverfahrens zufrieden, da die Quote der positiv beschiedenen Anmeldungen und Wünsche gegenüber den Vorjahren nochmals verbessert werden konnte: „Die Quote der erfüllten Meldungen und Wünsche ist von 93,6% im Vorjahr auf jetzt 96,4% angestiegen.“

Nach der Grundschulzuweisung wurde inzwischen auch das Anwahlverfahren für den Wechsel von der Grundschule in die Oberschulen und das Gymnasium abgeschlossen. Hier waren insgesamt 868 Schülerinnen und Schüler auf die 11 städtischen Oberschulen und das Lloydgymnasium zu verteilen, wo für sie insgesamt 44 Klassenverbände eingerichtet werden.

715 Schülerinnen und Schüler haben eine Oberschule (82,4 %) angewählt und 153 das Gymnasium (17,6 %), was wiederum in etwa der Verteilungsquote des Vorjahres entspricht (82,6 % / 17,4 %). Alle Anwahlen von Schülerinnen und Schülern über dem Regelstandard für das Gymnasium konnten erfüllt werden. Stadtrat Frost wertet auch dieses Ergebnis als erfreulich und sieht sowohl das zweigliedrige Schulsystem Oberschule/Gymnasium als auch die Kapazitätsplanungen des Schulamtes weitgehend bestätigt. Mit der Neuen Oberschule Lehe (Arbeitstitel) wurde ein zusätzlicher Standort zur Entlastung der besonderen Bedarfslage in Lehe geschaffen. Frost ist zuversichtlich, dass diese Schule sich an ihrem endgültigen Standort in direktem Verbund mit dem Schulzentrum Geschwister Scholl zu einem ähnlich attraktiven Bildungszentrum entwickeln werde wie der Verbund aus Oberschule, Gymnasialer Oberstufen und den beiden beruflichen Schulen des Schulzentrums Carl von Ossietzky.

Da auch für die Geestemünder Schulstandorte (Allmers, Humboldt, Oberschule Geestemünde) die notwendigen Grundsatzentscheidungen für Neubauten (Allmers/OSG) bzw. Sanierung (Humboldt) getroffen wurden, erwartet Frost auch hier in der Zukunft positive Effekte, sobald die Maßnahmen in die Umsetzung gehen. Wie schon in den vorigen Jahren ist die Oberschule Carl von Ossietzky die am stärksten angewählte Oberschule (135 Erstwahlen), gefolgt von der Heinrich-Heine-Schule (95), der Johann-Gutenberg-Schule (80) und der Wilhelm-Raabe-Schule (78). Frost: „Insgesamt bestätigt sich die hohe Akzeptanz der Schulen in ihrem Umfeld. Wie auch die Grundschulen leisten die Oberschulen hervorragende Stadtteilarbeit und sind dort gut vernetzt und anerkannt.“ 761 Schülerinnen und Schüler erhielten ihre Wunschschule (87,6 % / 2017: 86,7 %), 47 Schülerinnen und Schüler erhielten ihren Zweitwunsch (5,4 % / 6,6 %) und 31 den Drittwunsch (3,6 % / 2,5 %). Die Gesamtquote erfüllter Anwahlwünsche liegt damit bei 96,7 % (95,7 %). Mit den Eltern der 29 Schülerinnen und Schüler (2017: 39), bei denen keiner der drei anzugebenden Wünsche erfüllt werden konnte, wird das Schulamt nun in persönlichen Kontakt treten.



Auf einen Blick:
Das Anwahlergebnis für die Grundschulen

       

2018/2019
Vergleich zu 2017/2018
Von den
1005
Einschulungskindern
926
wurden
969
Kinder der Anmelde-/ Wunschschule zugewiesen
867
das entspricht
96,4
% der Einschulungskinder
93,6




Von den
1005
Einschulungskindern
926
hatten
232
eine andere als die Anmeldeschule gewünscht
234
Davon konnte
196
Anwahlen entsprochen werden.
175
Das entspricht
84,48
%
78,8
Abgelehnt wurden
36
Anwahlen
59
Das entspricht
15,52
%
25,2

Das Anwahlergebnis für die Oberschulen und das Gymnasium

 


 

2018/2019
2017/2018
Verteilt wurden
868
100 %
949
100%
Erstwahl erfüllt:
761
87,7 %
823
86,7 %
Zweitwahl erfüllt:
47
5,4 %
63
6,6 %
Drittwahl erfüllt:
31
3,6 %
24
2,5 %
Gesamt:
839
96,7 %
910
95,8 %





Kein Wunsch erfüllt:
29
3,3 %
39
4,2 %





Anwahl Oberschulen
715
82,4 %
784
82,6 %
Anwahl Lloyd Gy
153
17,6 %
165
17,4 %
.

Erstmals wird auch die Neue Grundschule Lehe (Arbeitstitel) ihre Türen für zwei Klassen des 1. Jahrgangs öffnen. Sowohl ihr Übergangsstandort in Mobilbauform als auch der endgültige Schulneubau soll auf dem Philipsfield entstehen

Labels:

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.