http://t.groupon.de/r?tsToken=DE_AFF_0_211061_1534105_0&url=https%3A%2F%2Fwww.groupon.de%2Fdeals%2Fmcfit-5%3FCID%3DDE_AFF_5600_225_5383_1%26z%3Dskip%26utm_medium%3Dafl%26utm_campaign%3D211061%26mediaId%3D1534105%26utm_source%3DGPN&wid=http://www.bremerhavennews24.de
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Austellung Autobahn Baseball Basketball Baustelle Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremen Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Drogen Schwarzarbeit Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Fernsehen Feuer Feuerwehr Einsatz Flucht Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Hochschule Bremerhaven Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Konferenz Köroerverletzung Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache Lehe Magistrat MMA Mord Motorradunfall Museum Natur Naturschutz Neueröffnung Nötigung Notruf öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Poltik Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Seestadtfest2018 Sexualdelikte Silvester Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Steuern Stichverletzung Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrsbehinderung Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Werbung Anzeige Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

Geschäftsführergehälter sollen in Zukunft veröffentlicht werden

Der Magistrat hat in seiner heutigen (7. 2. 18) Sitzung auf Vorschlag von Oberbürgermeister Melf Grantz beschlossen, dass auch in Bremerhaven zukünftig ebenso wie in Bremen ein Beteiligungsbericht erstellt werden soll, in dem auch die jährlichen Vergütungen der Geschäftsführungen veröffentlicht werden.

Um Rechtssicherheit bei der Veröffentlichung der Daten zu erhalten, wird der Magistrat das Einverständnis der betroffenen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer hierfür einholen. Daneben sollen zukünftig bei Verträgen mit Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern städtischer Gesellschaften oder solcher mit städtischen Mehrheitsbeteiligungen Klauseln aufgenommen werden, die eine Veröffentlichung der Gehälter und Bezüge zulassen. Die erste Berichterstattung in Form eines Beteiligungsberichts erfolgt auf Grundlage der Abschlussdaten aus 2017. Neben den wesentlichen Unternehmensdaten soll der Bericht auch die jährlichen Vergütungen der Leitungsebene dokumentieren.
Hintergrund:
Der Magistrat weist darauf hin, dass es der Landesgesetzgeber offen gelassen hat, wie mit dem Widerspruch in § 11 Abs. 4 Ziff. 13 BremIFG zu verfahren ist, dass zwar keine Angaben zu personenbezogenen Daten zu machen sind, aber die jährliche Vergütung für die Leitungsebene zu veröffentlichen ist, obwohl in den meisten Fällen dann ohne weiteres eine eindeutige personenbezogene Zuordnung erfolgen kann. Hinzu kommt die Frage, wie sich § 11 Abs. 4 Ziff. 13 BremIFG mit dem Recht der einzelnen Geschäftsführerin bzw. des einzelnen Geschäftsführers auf informationelle Selbstbestimmung gemäß Art. 2 Abs. 1 i. V. m. Art. 1 Abs. 1 GG verhält. Auch diese Frage ist vom Landesgesetzgeber nicht abschließend geklärt worden, so dass eine Veröffentlichung der Angaben einer Abwägung im Einzelfall bedarf.
Für das Land und die Stadtgemeinde Bremen besteht seit 2007 eine Regelung zur Vergütungsveröffentlichung im Public Corporate Governance Kodex der Freien Hansestadt Bremen. Nach Ziffer 6.2 des Kodex hat der jährlich zu veröffentlichende Bericht Angaben zu den Bezügen für die Mitglieder der Geschäftsführung zu machen. Dabei soll die Gesamtvergütung jedes Mitglieds der Geschäftsführung unter Namensnennung in allgemein verständlicher Form im Corporate Governance Bericht dargestellt werden. Da dies die inhaltliche Ausgestaltung der Anstellungsverhältnisse betrifft, kann sie nicht gegen den Willen der betroffenen Personen erfolgen. Dementsprechend regelt Ziffer 6.2.1 weiter, dass bei der Neu- oder Wiederanstellung von Mit-gliedern der Geschäftsführung das Überwachungsorgan für eine vertragliche Zustimmungserklärung dieser Mitglieder zur Offenlegung Sorge zu tragen hat. Wenn es im Vertrag keine entsprechende Regelung gibt, darf eine Veröffentlichung nur mit Zustimmung der betroffenen Personen erfolgen. Mithin kommt es auch im Beteiligungsbericht Bremens vor, dass einzelne Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer einer Veröffentlichung nicht zustimmen.
.

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.