LTE Pro
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache MMA Mord Motorradunfall Natur Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug


Hafengesellschaft mit hoher Ausbildungsquote


Die Hafengesellschaft bremenports bietet für das Ausbildungsjahr 2018 insgesamt 11 neue Ausbildungsplätze an. Diese sollen zum August des kommenden Jahres besetzt werden. Die Spannbreite der Berufe, in denen ausgebildet wird, ist breit. So sucht das Unternehmen Schulabgängerinnen und Schulabgänger für die Bereiche Industriemechanik, Bauzeichnung, Fachinformatiker, Büromanagement, Zerspanungsmechanik und Elektronik. Darüber hinaus ist geplant, wieder einen Platz im Dualen Studium für Bauingenieure anzubieten. Derzeit stellt bremenports inklusive Dualer Studienplätze 36 Ausbildungsplätze im Unternehmen. Dies ist bezogen auf die Zahl der Gesamtbeschäftigten eine Quote von 9,4 Prozent und damit weit über dem bundesweiten Durchschnitt.
"Wir sehen in diesem Engagement eine unternehmenspolitische Notwendigkeit und zugleich auch eine gesellschaftspolitische Verpflichtung", so bremenports Geschäftsführer Robert Howe. "Wir wollen auch als Arbeitgeber eine starke Marke sein, auch um die zahlreichen freiwerdenden Stellen in den nächsten Jahren qualifiziert besetzen zu können. Die Ausbildung von Nachwuchs im Unternehmen leistet dazu einen wichtigen Beitrag."
Zugleich lege bremenports großen Wert auf eine hohe Qualität der Ausbildung Howe: "In den letzten Jahren sind unsere Auszubildenden wiederholt bei der Besten-Ehrung der IHK Bremen ausgezeichnet worden. Und für unser Engagement bei der Azubi-Initiative " Energie-Scouts" sind wir im Land Bremen auf den Gewinnerplätzen gelandet und haben uns so für den bundesweiten Wettbewerb qualifiziert."
Bremenports bietet zudem für alle Berufe die Möglichkeit, innerhalb der Ausbildung 4-wöchige Auslandspraktika zu absolvieren. Auch im Bereich der Qualifizierung von Flüchtlingen engagiert sich die Hafengesellschaft. So werden derzeit zwei Flüchtlinge in ausbildungsnahen Jahrespraktika beschäftigt. Ziel ist es, diese Jugendlichen im nächsten Jahr in die Ausbildung zu übernehmen.
Nähere Informationen zu den angebotenen Ausbildungsplätzen finden sich unter www.bremenports.de.

Labels:

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.