LTE Pro

In der Zeit der Reparatur kommt es zu Nutzungseinschränkungen für die Schifffahrt.

Ein Tor der Fischereihafen-Doppelschleuse in Bremerhaven muss in der kommenden Woche saniert werden. Die Reparatur am Aussenhaupt der großen Doppelschleusenkammer ist kurzfristig notwendig geworden, weil die Auflieger der Tore verschlissen sind und die Funktionsfähigkeit der Schleuse damit gefährdet ist.
Die Reparaturarbeiten beginnen in der Nacht zum Montag, 4. September, um 2.00 Uhr und sollen bis Donnerstag, 7. September abschlossen sein.
Zunächst wird das 35 Meter lange und 9,5 Meter breite Tor geleichtert, das heißt, das Ballastwasser wird gelenzt und das Tor schwimmt mit dem Hochwasser auf.
Dann werden die bremenports Taucher die nicht mehr funktionsfähigen Unterwagenauflager aus Gummi/Kunststoff in mehreren Hochwassertiden gegen neue Aufleger aus Stahl austauschen.
In der Zeit der Reparatur kommt es zu Nutzungseinschränkungen für die Schifffahrt. Der Fischereihafen ist dann vorübergehend nur für Schiffe erreichbar, die die kleine Schleuse nutzen können.
.

Labels: ,

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.