.
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache Lehe MMA Mord Motorradunfall Natur Naturschutz Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Werbung Anzeige Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

Verbesserte Fördermöglichkeiten zur energieeffizienten Gebäudesanierung in Bremen und Bremerhaven

Wer sein Wohngebäude in Bremen und Bremerhaven energieeffizient sanieren möchte, dem stehen ab dem 1. September dieses Jahres mit dem bremischen Förderprogramm „Wärmeschutz im Wohngebäudebestand“ mehr Fördermöglichkeiten zur Verfügung als bisher. Dazu hat die Umwelt-Deputation in ihrer Sitzung heute (17. August 2017) eine neue Förderrichtlinie beschlossen. Danach wird künftig neben der Dämmung von Außenwänden, Kellerdecken und Dächern z. B. auch der Einbau von hochwärmedämmenden Fenstern gefördert.
Eigentümerinnen und Eigentümer von Gebäuden, für die bis 1995 ein Bauantrag gestellt worden ist und die maximal zwölf Wohneinheiten aufweisen, können künftig einen Förderantrag stellen. Damit wird der Kreis der Antragsberechtigten erheblich erweitert. Zudem werden Bauwillige, die mehrere Sanierungsmaßnahmen an ihrem Gebäude gleichzeitig vornehmen oder sich mit Nachbarn für eine Dämmung ihrer aneinander angrenzenden Gebäude-Außenwände und Dächer zusammenschließen, mit einem finanziellen Bonus zusätzlich belohnt. Auch für die Verwendung von umweltfreundlichen Dämmmaterialien und Außenanstrichen bei Dämmungen wird ein Bonus zusätzlich zur Grundförderung gewährt.
http://bit.ly/x-ladiesMit dem erweiterten Förderspektrum wird die energieeffiziente Wohngebäudesanierung noch attraktiver, zumal die bremische Förderung neben der Bundesförderung beantragt werden kann, die die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) mit ihren Zuschuss- und Kreditprogrammen „Energieeffizient Sanieren“ anbietet. „Landes- und Bundesförderung ergänzen einander und geben gerade in ihrer Kombination wirkungsvolle finanzielle Anreize für die Durchführung von baulichen Wärmeschutzmaßnahmen“, betont Umweltsenator Joachim Lohse und fügt hinzu: „Neben der qualitativen Verbesserung der Wohngebäude leistet die energetische Sanierung einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Die noch bestehenden großen Potenziale zur Senkung des Energieverbrauchs und zur Minderung der CO2-Emissionen im Gebäudebestand müssen weiter ausgeschöpft werden, damit wir unsere CO2-Ziele erreichen können.“
Förderanträge nach der neuen Förderrichtlinie können ab dem 1. September 2017 bei Bremer Modernisieren (BreMo) gestellt werden. Die Antragsunterlagen sind zum selben Zeitpunkt im Internet unter www.bremo.info verfügbar.
Telefonische Auskünfte für Antragsteller in Bremen erteilt BreMo dienstags bis donnerstags von 10 bis 16 Uhr unter Tel.: (0421) 835 888-22. Antragsteller aus Bremerhaven können sich an das Kundencenter der swb Vertrieb Bremerhaven unter Tel. 0471 95 89 100 wenden. .

Danach wird künftig neben der Dämmung von Außenwänden, Kellerdecken und Dächern z. B. auch der Einbau von hochwärmedämmenden Fenstern gefördert.

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.