LTE Pro

An der Einsatzstelle eintreffend, meldeten die Beamten einen Gartenlaubenbrand in voller Ausdehnung.

 Nachdem die Einsatzbeamten heute Morgen von einer Brandnachschau in der Rickmersstraße zurückkehrten, wurde der erste Löschzug der Berufsfeuerwehr Bremerhaven, um 07:18 Uhr, durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle, zu einer starken Rauchentwicklung in die Gaußstraße alarmiert. An der Einsatzstelle eintreffend, meldeten die Beamten einen Gartenlaubenbrand in voller Ausdehnung.
Während die Flammen in der Gaußstraße schnell unter Kontrolle gebracht wurden, rückte der zweite Löschzug um 07:42 Uhr zu einem Feuer in der Stresemannstraße aus. Bei dem Brandgut handelte es sich in diesem Fall um mehrere Müllbehälter, die beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits ein nicht unerhebliches Feuer darstellten. Durch das schnelle, beherzte Eingreifen der Feuerwehrbeamten konnte jedoch eine Ausbreitung des Feuers unterbunden werden.
Mit Abschluss der Nachlöscharbeiten an beiden Einsatzstellen, wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Bremerhaven gegen 09:00 Uhr ein hilfloser Seehund in Weddewarden gemeldet. Die alarmierten Kräfte konnten den, für diese Jahreszeit sehr klein wirkenden Seehund retten, um ihn kurze Zeit später an Mitarbeiter der Robbenaufzuchtstation aus Norddeich zu übergeben.Quelle:Pressemitteilung der Feuerwehr Bremerhaven zum Vormittag des 23.08.2017.

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.