.
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache Lehe MMA Mord Motorradunfall Natur Naturschutz Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

Polnisches Segelschiff kommt

Open Ship auf der „Pogoria“ am 29. und 30. August im Neuen Hafen

Eines der schnellsten Segelschiffe der Welt kommt am Dienstag, 29. August, nach Bremerhaven und bleibt bis Donnerstag, 31. August: die polnische Barkentine „Pogoria“. An Bord des Segelschiffes sind 52 Seeleute, darunter 44 junge polnische Trainees. Die Ankunft wird für 12 Uhr erwartet, schon um 14 Uhr können sich Interessierte bis 18 Uhr bei Open Ship an Bord umsehen. Auch am Mittwoch besteht dazu bei gleicher Uhrzeit die Möglichkeit. Auslaufen wird die „Pogoria“ am Donnerstag gegen Mittag.
Die „Pogoria“ kommt aus Danzig, wo sie gerade einer technischen Prüfung unterzogen wurde und will weiter nach Italien, um dort zu überwintern. Ihr Auftrag ist es, jungen Polen als Trainees das Leben und Arbeiten im Team auf einem Segelschiff näher zu bringen. Dafür stehen auch Klassenräume an Bord bereit. Nach Bremerhaven kommen 44 Jugendliche, die gerade auf dem Ausbildungsschiff der Sail Training Association Poland (S.T.A.P. ) eine Woche lang unter Kapitän Przemyslaw Ziarko einmalige Lebenserfahrungen auf See sammeln durften. Die Trainees und der Kapitän steigen in Bremerhaven aus und fahren zurück nach Danzig, im Wechsel übernimmt Kapitän Andrzej Potulski das Kommando und empfängt neuerlich 44 junge Polen. Das Wahrzeichen der „Pogoria“ - vier gekreuzten Schäkel auf dem Rahsegel – erinnert an den Trägerverein "Eiserne Schäkel" im Heimathafen Gdansk, der 1980 die Barketine mit Unterstützung zahlreicher Nachwuchskräfte in Danzig gebaut hat.
Die „Pogoria“ ist 41 Meter lang und acht Meter schmal, markant ist das flache Heck. Im besten Fall kann sie die Weser heruntersegeln – die insgesamt 1000 Quadratmeter Segelfläche würden ein attraktives Bild für alle Seh-Leute abgeben. Das Schiff gilt als kleine Schwester des polnischen Vollschiffs „Dar Mlodziezy“; beide gehören zu den Stammgästen im Neuen Hafen.
.

Die „Pogoria“ ist 41 Meter lang und acht Meter schmal, markant ist das flache Heck.

Labels: ,

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.