.
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache Lehe MMA Mord Motorradunfall Natur Naturschutz Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Werbung Anzeige Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

1. Tag der Schulwegsicherheit

Am heutigen Freitag führte die Ortspolizeibehörde Bremerhaven mit Unterstützung von Polizeischülerinnen und Polizeischülern der Hochschule für Öffentliche Verwaltung in Bremen Verkehrskontrollen an sieben Orten im Stadtgebiet durch. Bei ganz unterschiedlichen Kontrollergebnissen stand die Bevölkerung der Aktion, die unter dem Namen 1. Tag der Schulwegsicherheit durchgeführt wurde, durchweg positiv gegenüber.
Die Überprüfung der Verkehrsteilnehmer erstreckte sich auf den Zeitraum von 07.30 Uhr bis um 13.30 Uhr. Alle Kontrollorte befanden sich in unmittelbarer Nähe von Bremerhavener Schulen. An einigen Kontrollorten wurden nur Radfahrer kontrolliert, an anderen wurde die Geschwindigkeit der Autos angemessen.
Sehr positiv überrascht zeigten sich die jungen Polizeischüler/innen über die ausgesprochen freundliche Reaktion der Verkehrsteilnehmer auf der einen Seite, aber auch bei den übrigen Passanten. Wer mit einem Verwarnungsgeld belegt wurde war zwar weniger erfreut, aber trotzdem sehr freundlich, war die allgemeine Feststellung.
Insgesamt zogen die Verantwortlichen ein positives Fazit des 1.Tages der Schulwegsicherheit. Die Polizeischüler/innen erlebten den ersten Polizei-Kontakt mit der Bevölkerung und die Sicherheit der Bremerhavener Schülerinnen und Schüler wird durch jede Kontroll-Aktion der Polizei weiter gestärkt. Schon jetzt kann man auf den 2. Tag der Schulwegsicherheit im Jahr 2018 gespannt sein.
Folgende Ergebnisse wurden heute verzeichnet:
http://bit.ly/x-ladiesIm Süden der Stadt wurde die Geschwindigkeit von 131 Fahrzeugen gemessen. Davon fuhren 19 zu schnell, der Höchstwert lag in einer 30er-Zone bei 58 Stundenkilometern. Darüber hinaus wurde ein Mängelbericht gefertigt und 9 mündliche Verwarnungen ausgesprochen. Von den 77 kontrollierten Fahrrädern wiesen 28 Mängel auf. Die Vorführung der reparierten Fahrräder an der Wache und Verwarnungsgelder waren die Folge.
Im Norden Bremerhavens wurden 81 Autos angemessen, von denen nur wenige gering zu schnell unterwegs waren. 2 Mängelberichte und 8 mündliche Verwarnungen waren hier die Folgen. Bei den 48 überprüften Fahrrädern wurden 17 Mängel festgestellt. Für eine Person endete die freie Fahrt an der Kontrollstelle, denn sie wurde aufgrund zweier aktuell bestehender Haftbefehle an Ort und Stelle festgenommen.
.

Im Norden Bremerhavens wurden 81 Autos angemessen, von denen nur wenige gering zu schnell unterwegs waren.

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.