Hi

Am 15.Juli 2017, um 21:44 Uhr, kam es an der Kreuzung Langener- Landstrasse/ Debstedter Weg zu einem Zusammenstoß zweier PKW. Ein Kleintransporter kippte durch die Wucht des Aufpralls auf die Seite, ein weiter PKW kam auf dem Fußweg zum Stehen.
Bei dem Unfall wurden ein 67-jähriger, ein 49-jähriger, 24-jähriger und ein 20 -jähriger Mann leicht verletzt und mussten nach einer medizinischen Erstversorgung durch das Rettungsdienstpersonal in Bremerhavener Krankenhäuser transportiert werden. Alle Fahrzeuginsassen konnten sich noch vor dem Eintreffen der Feuerweher selbst aus ihren Fahrzeugen befreien. Der Unfallhergang wird von der Polizei ermittelt.
Aufgrund der Meldung, dass mehrere Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt sein sollten, rückte die Feuerwehr Bremerhaven mit dem Einsatzleitdienst, dem Rüstzug, einem Notarzteinsatzfahrzeug und vier Rettungswagen zur Einsatzstelle aus. Unterstützt wurde die Feuerwehr von einem Notarzt aus dem Landkreis Cuxhaven. Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte vor Ort.
Noch während der Rückfahrt zur Wache meldeten über Notruf mehrere Anrufer einen sichtbaren Feuerschein im Bereich Eckernfeld
In einem Kleingartengebiet im Eckernfeld brannte eine 4 Meter*4 Meter große Gartenlaube. Bereits beim Eintreffen der Feuerwehr brannte die gesamte Gartenlaube in voller Ausdehnung. Die Einsatzkräfte bekämpften das Feuer mit einem C-Rohr und konnten bereits nach kurzer Zeit Feuer unter Kontrolle melden. Nach Beendigung der Nachlöscharbeiten konnte die Feuerwehr die Einsatzstelle nach einer Stunde wieder verlassen. Bei diesem Einsatz waren 16 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr beteiligt. Die Brandursache ist derzeit nicht bekannt.

Kommentar veröffentlichen

  1. Die beiden Personen aus dem Transporter waren auch nicht in der Lage sich aus ihrem Unfallwagen zu befreien. Herbeigeeilte Ersthelfer haben dabei geholfen sie zu befreien.Die erste Meldung an die Polizei war schon richtig

    AntwortenLöschen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.