.
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache Lehe MMA Mord Motorradunfall Natur Naturschutz Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Werbung Anzeige Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

Drei Feuer innerhalb von knapp 30 Minuten

In Bremerhaven hat es innerhalb von rund 30 Minuten drei Mal gebrannt. 

 Der 1. Löschzug der Feuerwehr Bremerhaven wurde gegen 22.05 Uhr zu einer brennenden Gartenlaube im Rosenweg alarmiert. Die Rauchsäule war bereits auf Anfahrt zu sehen. Die rund 30 Quadratmeter große Gartenlaube stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand. Durch den Funkenflug waren angrenzende Bäume sowie weitere Gartenhäuser gefährdet. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. 

Um 22.34 Uhr wurde der 2. Löschzug zu einem Wohnungsbrand in die Heinrichstraße alarmiert. Mehrere Personen sollten sich an den Fenstern befinden, da der Treppenraum verraucht war und die Bewohner ihre Wohnungen nicht selbstständig verlassen konnten. Im Treppenraum brannten Gegenstände. Der Brand wurde zunächst von der Polizei mit einem Feuerlöscher weitestgehend eingedämmt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten die Glutnester und lüfteten den verrauchten Treppenraum. Alle Wohnungen des Mehrfamilienhauses wurden teilweise gewaltsam geöffnet, um auszuschließen, dass sich noch Personen in den Wohnungen befinden. Fünf Bewohner wurden vorsorglich vom Notarzt medizinisch versorgt und konnten nach umgehender Untersuchung vor Ort bleiben.
Verletzt wurde letztlich niemand. Nach dem Einsatz konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

Nur zwei Minuten später wurden Teile des 1. Löschzuges und die Freiwillige Feuerwehr Lehe zu einer brennenden Garage in die Krumme Straße alarmiert. Vor Ort brannte gelagerter Unrat an einer Garage. Mit einem Feuerlöscher wurde die Brandbekämpfung durch die Feuerwehr schnellstmöglich aufgenommen, um ein Übergreifen des Feuers auf die Garage zu verhindern.
Über die Brandursache und die Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Aussage treffen. Insgesamt waren 45 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Lehe und ein Notarzt an den Einsätzen beteiligt. 
Die Ursache des Feuers ist noch nicht bekannt und muss jetzt von der Kriminalpolizei ermittelt werden. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 953 4444 entgegen.
.... HTML ...

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.