LTE Pro
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache MMA Mord Motorradunfall Natur Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

Erst als später bei einem Kassiervorgang die Kasse geöffnet wurde, stellten sie den Verlust von mehreren hundert Euro fest.


Eine Gruppe von Trickdieben hat es zurzeit offenbar auf Einzelhandelsgeschäfte abgesehen. Während das Personal abgelenkt wird, öffnet ein Komplize die Kasse und nimmt das Geld heraus.
In der Bürgermeister-Smidt-Straße war ein Schuhgeschäft betroffen. Am frühen Abend des 30. Mai 2017 kam ein Mann in das Geschäft und verwickelte die Angestellten in ein Beratungsgespräch. Der Unbekannte führte das Gespräch so laut und gestenreich, dass alle Augen im Geschäft nur auf ihn gerichtet waren. Während dieser Zeit muss ein Komplize in den Laden gekommen sein und sich an der Kasse zu schaffen gemacht haben. Unter einem Vorwand verließ der angebliche Kunde dann plötzlich das Geschäft. Zwar waren die Angestellten misstrauisch wegen des Verhaltens des Mannes geworden, konnten aber zunächst keine Auffälligkeiten feststellen. Erst als später bei einem Kassiervorgang die Kasse geöffnet wurde, stellten sie den Verlust von mehreren hundert Euro fest. Da waren die Täter aber bereits über alle Berge.
Von einem ähnlichen Fall berichteten auch Angestellte eines Bekleidungsgeschäftes in der Oberen Bürger. Auch dort fielen zwei Männer auf, die das Personal in Verkaufsgesprächen verwickelten. Die Angestellten wurden aber gleich misstrauisch und ließen ihre Kasse nicht aus den Augen. Schließlich verließen die beiden Männer das Geschäft unverrichteter Dinge.
Ein weiterer Fall wurde am vergangenen Wochenende aus der Innenstadt gemeldet. Auch hier versuchten offenbar unbekannte Täter auf die gleiche Masche an Geld zu kommen. Auch in diesem Fall wurde die Kasse von einem Mitarbeiter stets im Auge behalten, so dass es zu keinem Diebstahl kam.
Die Polizei rät zu besonderer Vorsicht und weist darauf hin, wie in den geschilderten Fällen, stets die Kasse im Auge zu behalten, damit keine Komplizen während eines ablenkenden Verkaufsgespräch die Kasse öffnen können. Sollten sich Kunden in diesem Sinne auffällig verhalten, sollte auf jeden Fall die Polizei gerufen werden.LTE Pro
Labels:

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.