winSIM LTE All 5 GB

Nach nunmehr drei Siegen aus drei Spielen wollen die Seahawks ihre
Serie auch am kommenden Samstag fortführen. Dafür müssen unsere Hawks in
der Marzipanstadt bei den Lübeck Seals ran, die den Hawks als
Interconference-Gegner zugelost wurden.

Wie stark die Goldhelme in dieser Saison wirklich sind, lässt sich
bisher nur schwer sagen. Fakt ist, dass die Hansestädter hinter ihren
eigenen Erwartungen bisher zurückblieben. Aus ihren drei absolvierten
Spielen konnte man lediglich das Heimspiel gegen die Flensburg Sealords
gewinnen. Gegen die Black Swans verlor man knapp, gegen die
Bundesligareserve der Kiel Baltic Hurricanes hingegen überraschend
deutlich. Grund für den aus Sicht der Seals unbefriedigenden Saisonstart
ist gewiss auch deren Verletzungsmisere zu Beginn der Saison. Pünktlich
zum Spiel gegen unsere Hawks scheint sich das Lazarett jedoch wieder zu
lichten, wie man aus dem Lager der Seals hört. Zu rechnen sein sollte
also mit hochmotivierten „Seehunden“, die vor heimischer Kulisse schon
fast dazu verdammt sind zu gewinnen und somit bei den Buchmachern leicht
favorisiert sein dürften.

Unseren Hawks tat das spielfreie Wochenende nach dem hart erkämpften
Arbeitssieg gegen den Lokalrivalen aus Bremen offensichtlich gut. So
darf das Coaching-Team um Mike Böhlken wieder aus dem Vollem schöpfen.
Wieder dazu stoßen werden Dennis Forbi, Tjark Meister und Teamcaptain
Simon Reiche. Letzterer dürfte nach Wiedergenesung hochmotiviert sein
und soll das Laufspiel wieder ankurbeln. Die Receiver hingegen drängen
auf Wiedergutmachung nachdem etliche gut geworfene Bälle im letzten
Spiel reihenweise fallen gelassen wurden.

Ähnlich wie die Seahawks beherrschen auch die Seals eine gesunde
Mischung aus Lauf- und Passspiel und verfügen mit ihrem Quarterback
Johannes Mannsee über einen schnellen Mann, der gerne auch mal selber
läuft. Man darf gespannt sein, wie Taktikfuchs und Defense-Coordinator
Frank  „Tiny“ Schulz die bis dato beste Defense der Liga darauf einstellt.

Mehr Fotos auf spfoto.de und  Sport-Fotografie Thorsten Ketzmar
.LTE Pro

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here