Bei den Verkehrskontrollen wurden 60 Fahrzeuge angehalten und überprüft. Dabei wurden insgesamt 15 Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung und andere Gesetze festgestellt.

Am Nachmittag des 01.06.2017 führten junge Polizeibeamte der Hochschule für Öffentliche Verwaltung aus Bremen mit ihren Kollegen der Ortspolizeibehörde Bremerhaven Verkehrskontrollen in Lehe und Geestemünde durch. Der Schwerpunkt der stationären Kontrollpunkte lag auf Alkohol- und Drogenerkennung im Straßenverkehr.
Mit den kontrollierten Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführern wurden präventive Gespräche über die Gefahren von Alkohol und Drogen und die damit verbundene Unfallgefahr im Straßenverkehr geführt.  Bei den Verkehrskontrollen wurden 60 Fahrzeuge angehalten und überprüft. Dabei wurden insgesamt 15 Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung und andere Gesetze festgestellt.
LTE Pro

In Lehe hatte ein Autofahrer keinen Führerschein.

 Ein Mann stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Der 31-Jährige fiel sofort durch seine zitternden Hände und seinen Augenlidtremor auf. Ein anderer telefonierte unerlaubt während der Fahrt. Es folgten noch Anzeigen gegen 8 Autofahrer, die den erforderlichen Sicherheitsgurt während der Fahrt nicht angelegt hatten.
In Geestemünde fielen auch ein Autofahrer ohne Fahrerlaubnis und einer unter Betäubungsmitteleinfluss auf. Der 26-Jährige hatte stark verzögerte Reaktionen. Zwei Männer waren zur Fahndung ausgeschrieben.
Darüber hinaus gab es mehrere schriftliche und mündliche Verwarnungen.

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.