.
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache Lehe MMA Mord Motorradunfall Natur Naturschutz Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Werbung Anzeige Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

Kino im Hafen zum 22. Mal


Das KINO IM HAFEN zählt zu Bremerhavens beliebtesten Veranstaltungen.

Es zieht viele tausend Besucher an und nicht nur Bremerhavener Bürgerinnen und Bürger zählen zu den Stammgästen. Seit 1996 wurden 41 Filme auf der riesigen Leinwand gezeigt, über 140 Künstler standen auf der Bühne des Vorprogramms und sogar eine Live-Schaltung in die Antarktis zählte zum Programm. Rund 120.000 Freiluft-Kinofans haben in den Jahren insgesamt 100 km Filmstreifen durch den Spezial-Filmprojektor laufen gesehen. Seit 2015 steht im Projektionscontainer ein 4 K DCP Digitalprojektor, der das Bild gut 70 Meter weit auf die Leinwand werfen wird. Ein zusätzlicher LED Screen überträgt das unterhaltsame Vorprogramm und steht für das Advertising zur Verfügung. Sowohl Touristen als auch Einheimische genießen die außergewöhnliche Kinoatmosphäre. Laut Verband der Filmverleiher gehört „Kino im Hafen" auf Grund der Besucherzahlen zu den Top Five der rund 400 Open Air Kino Veranstaltungen in Deutschland. Das Erfolgs-Event dürfte auch in diesem Jahr Tausende Besucher zum Schaufenster Fischereihafen locken. Dort, auf der von einem Hafenbecken begrenzten Freifläche, hängt vor 20 Containern die 180 Quadratmeter große Leinwand.
Erneut wird die beliebte „Kino im Hafen-Lotterie“ durchgeführt. Als Veranstalter hat sich das Kulturamt Bremerhaven diese Lösung zur Verbesserung der Einnahmesituation einfallen lassen, die jedes Jahr von einer Vielzahl namhafter, regional ansässiger Firmen unterstützt wird. Die Besucherinnen und Besucher können so neben der wichtigen finanziellen Unterstützung selbst viele Preise gewinnen.
Das Kinoprogramm für dieses Jahr:
Freitag, 4. August 2017, Jacques - Entdecker der Ozeane
Frankreich 2016 • 123 Min.
Regie: Jérôme Salle, Darsteller: Lambert Wilson, Audrey Tautou, Pierre Niney, u.a.
Frankreich, 1949: Jacques Cousteau (Lambert Wilson) lebt mit seiner Frau Simone (Audrey Tautou) und den beiden Söhnen in einem paradiesischen Haus am Mittelmeer. Er und Simone träumen vom Abenteuer und der Ferne. Gemeinsam bricht das Paar an Bord der Calypso zu einer Expedition der Ozeane auf..
Kaum ein Name ist so mit der Entdeckung der Meere verbunden, wie der von Jacques Yves Cousteau. Gedreht wurde an Originalschauplätzen in Brasilien, Südafrika, Kroatien und – zum ersten Mal für einen Spielfilm überhaupt – in der Antarktis. Herausgekommen ist ein audiovisuell überragendes Biopic über den dreifachen Oscar-Gewinner , dessen Markenzeichen bei seinen Expeditionen stets eine rote Wollmütze war. Der Regisseur Jérôme Salle hat ein intimes, persönliches Portrait von Jacques Cousteau geschaffen, das neben seinen zahlreichen professionellen Höhepunkten und Niederlagen auch die persönlichen Hintergründe des berühmten Meerespioniers beleuchtet, die der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt geblieben sind.
Samstag, 5. August 2017, Flying Clipper - Traumreise unter weißen Segeln
Dokumentarfilm, D 1962 • 154 Min.
Regie: Hermann Leitner, Rudolf Nussgruber, Sprecher: Hans Clarin, Mit: Grace Kelly, Begum Aga Khan III, König Konstantin II, Fürst Rainier von Monaco, Graham Hill u.a.
Der 1961 und 1962 gedrehte Reisefilm entstand während eines Törns mit internationaler Crew auf dem titelgebenden, schwedischen Segelschulschiff, das mit internationaler Besatzung das Mittelmeer durchkreuzte und in zahlreichen Häfen anlegte. Reisestationen waren unter anderem Sevilla und Nazaré, die Côte d’Azur, die Insel Capri und Neapel, die griechischen Küstenregionen bis zum Vorderen Orient. Begegnungen mit Hoheiten wie Begum Aga Khan III. und dem späteren König Konstantin II. von Griechenland sowie Impressionen von einer Pyramidenwettbesteigung und einem Kamelkampf runden diese Windjammer-Reise ab.
Flying Clipper – Traumreise unter weißen Segeln war der erste abendfüllende deutsche Kinofilm im 70-mm-Format. Jeder denkbare Bewegungseffekt dieser überragenden Bildtechnik wird ausgekostet: Die Kamera fährt mit einem Damen-Motorrollerclub über kurvige Küstenstraßen Dalmatiens, brettert auf Gokarts montiert über Betonpisten und fängt, unter die Tragflächen einer Propellermaschine montiert, eine Vielzahl eindrucksvoller Luftaufnahmen ein. Gerade diese Luftbilder machen den Film heute sehenswert, denn sie zeigen Landschaften rund ums Mittelmeer, die sich mittlerweile durch Besiedelung, neue Verkehrswege und nicht zuletzt durch den Massentourismus völlig verändert darstellen.
Das Vorprogramm für dieses Jahr:
Freitag, 4. August 2017, Willi und Peter Podewitz
Intelligenter, skurriler Humor aus dem Norden
Podewitz ist ein Knüller, ein Hammer, ein Abräumer, ein unglaubliches Bühnenereignis; quasi „Die drei Tenöre“, nur eben zu zweit und ohne Gesang. Technisch innovativ ist vor allem ihr visionäres Showkonzept: die Autoritäre Unterhaltung, mit Zwangsmaßnahmen und Strafgedichten, die das Publikum gefügig machen. Kurz: Ein Podewitz-Programm schaut man sich nicht an, es stößt einem zu !
Samstag, 5. August 2017, Rudelsingen mit dem Team Bröker
Was ist »RUDELSINGEN«?
In lockerer Atmosphäre treffen sich Menschen jeden Alters und singen gemeinsam Hits und Gassenhauer von damals bis heute. Dabei werden sie live vom Sänger und Pianisten begleitet. Die Texte werden per Beamer projiziert.
Hits und Gassenhauer von A bis Z - von gestern bis heute. Von ABBA, Adele, Beatles, über Elvis, Grönemeyer, Lindenberg, Marius, und Nena bis zu Prince, Rolling Stones, Udo Jürgens und viele, viele mehr!
Beginn ist jeweils ca. 21 Uhr. | Veranstalter: Kulturamt der Seestadt Bremerhaven. Eintritt frei.
.

Erneut wird die beliebte „Kino im Hafen-Lotterie“ durchgeführt. Als Veranstalter hat sich das Kulturamt Bremerhaven diese Lösung zur Verbesserung der Einnahmesituation einfallen lassen, die jedes Jahr von einer Vielzahl namhafter, regional ansässiger Firmen unterstützt wird.

Labels:

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.