http://bit.ly/x-ladies

Der Wagen stand in der prallen Sonne und aufgrund der hohen Temperaturen befand sich der Hund bereits in einem schlechten Zustand.

Es war wirklich zu heiß für den kleinen Hund: Passanten entdeckten am frühen Dienstagnachmittag in einem Auto auf einem Parkplatz in der Rickmersstraße einen Chihuahua und befreiten ihn aus der großen Hitze im Fahrzeug. Gegen den Halter wird jetzt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.
Gegen 14.30 Uhr hatte eine Frau den Hund im Pkw festgestellt. Der Wagen stand in der prallen Sonne und aufgrund der hohen Temperaturen befand sich der Hund bereits in einem schlechten Zustand. Die Fenster waren lediglich einen Spalt geöffnet, aber das reichte für die Passanten aus, die Scheibe herunterzudrücken und den Hund aus dem Auto zu befreien. Er wurde mit Wasser versorgt und gekühlt.
Als der Hundehalter kam und von der Polizei zur Rede gestellt wurde, gab er an, nur ein paar Einkäufe erledigt zu haben. Außerdem waren die Autofenster ja ein wenig geöffnet gewesen. Es wurde Strafanzeige erstattet.
.
Labels:

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.