Aufgrund der unübersichtlichen Lage und der bekannt schlechten Wasserversorgung in Kleingartengebieten wurde der Fachzug Wasserversorgung und die Freiwilligen Feuerwehren Weddewarden und Lehe zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr nachgefordert.


Am Montag gegen 22:40 Uhr gingen zeitgleich in der Leitstelle ca. 50 Notrufe ein. Den Disponenten in der Einsatzleitstelle wurden mehrere brennende Gartenlaube n im Kleingartengebiet Twischkamp gemeldet. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnten aufgrund der Flammen zwei Brandstellen schnell lokalisiert werden.
Eine weitere Gartenbude brannte in der unmittelbaren Nähe zu einer schon im Vollbrand stehenden Gartenlaube . Bei den Parzellen wurde eine schnellstmögliche Brandbekämpfung eingeleitet.
Durch die widersprüchlichen Aussagen der Anrufer konnte man zu diesem Zeitpunkt nicht sicher sein ob nicht noch weitere Gartenhäuser brannten. Es wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht um sich einen Überblick von oben zu verschaffen und Erkunder die den Bereich des Kleingartengebiets kontrollierten . Hierbei wurde die Feuerwehr von der Polizei unterstützt. Zum Glück wurden keine weiteren Feuer gefunden.

Großeinsatz der Feuerwehr

LTE ProAufgrund der unübersichtlichen Lage und der bekannt schlechten Wasserversorgung in Kleingartengebieten wurde der Fachzug Wasserversorgung und die Freiwilligen Feuerwehren Weddewarden und Lehe zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr nachgefordert. Die Aufgaben bestanden darin eine sichere Wasserversorgung aufzubauen und bei den Löschmaßnahmen zu unterstützen. In der ersten Phase waren 59 Einsatzkräfte von der Berufsfeuerwehr, Freiwilligen Feuerwehr und Rettungsdienst an diesem Einsatz beteiligt.
An allen drei Gartenlauben entstand Totalschaden. Über die Schadenshöhe und die Brandursache kann die Feuerwehr keine Aussage treffen. Die Polizei wird die Brandursachenermittlung übernehmen.

Quelle:Leserfotos

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.